Nur noch fünf Bewerber auf das Amt des Bürgermeisters in der Warderstadt

Harry Klug zieht Kandidatur zurück

+
Harry Klug

HEILIGENHAFEN -mb- Gestern Abend hat Harry Klug (geschieden, Gintarra) es offiziell gemacht und seinen Rücktritt von der Kandidatur um das Amt des Bürgermeisters schriftlich im Rathaus der Stadt eingereicht. Was hat ihn dazu bewogen? Im HP-Gespräch erläutert er seine Entscheidung.

101 Unterschriften sammelte Klug zwischen dem 23. Dezember und dem 4. Januar von wahlberechtigten Heiligenhafenern. In der Zeit habe er sich mit ungefähr 500 Menschen unterhalten und sie gefragt, ob sie sich vorstellen könnten, den amtierenden Bürgermeister Heiko Müller in eine weiteren Amtszeit zu schicken oder ihn zu wählen. „Bei mir konnten es sich 21 Prozent vorstellen, bei Müller waren es 39 Prozent“, so Harry Klug.

Nach reiflicher Überlegung habe er sich dann gegen eine Kandidatur entschieden. „Der Einsatz war 100 Prozent bei mir vorhanden; ich betrachte es allerdings als ein Zeichen der Fairness gegenüber den Heiligenhafener Wählerinnen und Wählern, wenn ich jetzt die Reißleine ziehe.“

Harry Klug

Aber Harry Klug verabschiedet sich noch nicht in den Ruhestand. Er könne sich jetzt als Projektleiter eines Bauträgers einer anderen Aufgabe zuwenden und in der heißen Phase des Wahlkampfes den Kandidaten mit mehr Chancen Platz machen.

„Mit Sicherheit hätte ich von allen Bewerbern für den kleinen Bürger und die Vereine sowie Verbände als Bürgermeister deutlich mehr getan und die tolle Arbeit aller Ehrenamtler auch in voller Höhe anerkannt“, so der Ex-Bewerber.

Pläne für Heiligenhafen habe er dennoch: „Vor vielen Jahren habe ich den Straßenumzug bei den Hafenfesttagen entscheidend geprägt. Außerdem habe ich vor 31 Jahren ein Wasser-Fahrradrennen auf dem Binnensee veranstaltet. Diese beiden tollen Events würde ich gerne wieder aufleben lassen, da die Touristen immer anspruchsvoller werden und sich nach Angeboten sehnen, die sie an anderen Orten nur selten bekommen. Vielleicht lassen mich ‚Partner mit Herz‘, die Küstenfischer und die HVB endlich von der Leine. Ich kann es den Menschen in Heiligenhafen und den Gästen nur wünschen.“

„So bleibt mir nur ein herzliches Danke an meine Unterschriftengeber und alle, die mich gewählt hätten. Möge der Beste gewinnen und endlich eine entscheidende Kraft – aus der Ruhe – zum Wohle aller Heiligenhafener erwachsen“, so Harry Klug abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.