Weiterhin Personal gesucht / Livemusik und Tanzabende in den Wintermonaten geplant

Hauch von Sylt: Gosch eröffnet

Das Gosch-Team steht bereit und ist seit gestern direkt an der Jachthafenpromenade voll im Einsatz.
+
Das Gosch-Team steht bereit und ist seit gestern direkt an der Jachthafenpromenade voll im Einsatz.

Heiligenhafen –Von Mareike Falz– Wahrlich nicht die einfachste Zeit, um ein Restaurant zu eröffnen. Doch das Gosch-Team lässt sich trotz Hygienekonzept, Abstandsregelung und weiteren Corona-Maßnahmen die Euphorie nicht nehmen.

  • Gosch sucht noch Personal – hauptsächlich für die Küche
  • Florian Jöns ist Betriebsleiter vom Fischrestaurant in Heiligenhafen
  • Eröffnungsfeier soll im Herbst nachgeholt werden

„Es ist eine besondere Herausforderung, die sehr personalintensiv ist. Aber wir sind absolut optimistisch“, sagte Gosch-Regionalleiter Philipp Wichmann. Die Gastronomie an den Küsten sei dank der Touristen von der Corona-Pandemie ohnehin nicht ganz so schlimm betroffen. Am gestrigen Donnerstag hat das Fischrestaurant, das auf Sylt seinen Ursprung hat und in Heiligenhafen schon für reichlich Diskussionsstoff sorgte, in bester Jachthafen-Lage eröffnet.

Eröffnung in Heiligenhafen ursprünglich vor Pfingsten geplant

Ursprünglich war geplant, bereits vor Pfingsten die ersten Gäste begrüßen zu können, doch trotz verspäteter Eröffnung ist Wichmann zufrieden: „Dafür, dass wir erst Mitte März angefangen haben richtig zu bauen, waren wir super schnell.“ Auch mit den Mitarbeitern sei man fast am Ziel. „Wir haben 25 Festangestellte und schon eine Menge Ferienjobber.“ Trotzdem sei das Unternehmen auch weiterhin noch auf der Suche nach Personal in allen Bereichen. „Aber hauptsächlich im Küchenbereich“, erklärte der Regionalleiter.

Für den neuen Job nach Heiligenhafen gezogen

Florian Jöns wird zukünftig die Betriebsleitung im Heiligenhafener Gosch übernehmen. „Für mich ist das die dritte Neueröffnung. Es ist ein toller Laden und ein toller Ort. Und ich freue mich auf die Segler und die anderen Gäste“, so Jöns, der bereits seit zwölf Jahren im Unternehmen tätig ist und zuletzt das Gosch-Restaurant in St. Peter-Ording geleitet hat. Vor einigen Monaten ist der kurz zuvor frischgebackene Papa mit seiner Familie in die Warderstadt gezogen, um hier seinen neuen Job anzutreten.

Für Philipp Wichmann ist gerade die Lage in Heiligenhafen von großer Bedeutung. „Es ist einzigartig für uns, direkt an die Marina angeschlossen zu sein. Kein anderer Standort ist so nah am Hafen“, schwärmte der Regionalleiter.

Veranstaltungen ab Herbst

Die Gosch-Gäste können sich aber nicht nur auf einen tollen Blick auf den Hafen und zahlreiche Fischspezialitäten freuen, sondern auch auf musikalische Veranstaltungsabende ab Herbst. „Von November bis März wird es einmal im Monat einen ‚Tanz-bei-Gosch‘-Abend geben, und von November bis Ostern gibt es dreimal monatlich Livemusik“, verriet Philipp Wichmann, der sich darauf freut, im nächsten Jahr und mit Ende der Coronaauflagen eine große Eröffnungsfeier am Standort Heiligenhafen nachholen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.