Feuerwehreinsatz im Lütjenburger Weg in Heiligenhafen
+
Am Mittwoch rückte gegen 12 Uhr mittags die Heiligenhafener Feuerwehr im Lütjenburger Weg an, um Bienenstöcke und einen Unratbrand zu löschen.

Unratbrand im Lütjenburger Weg

Feuerwehr löschte Bienenstöcke

  • Hans-Jörg Meckes
    VonHans-Jörg Meckes
    schließen

Am gestrigen Mittwochmittag wurde die Feuerwehr in Heiligenhafen zu einem Brand in den Lütjenburger Weg gerufen. Die Kameraden mussten Bienenstöcke sowie Unrat löschen.

Heiligenhafen – Am Mittwochmittag wurde die Feuerwehr gegen 11.46 Uhr in Heiligenhafen zu einem Brand in den Lütjenburger Weg gerufen. Was zunächst als Schuppenbrand gemeldet wurde, stellte sich hinterher als Unratbrand heraus, bei dem auch Bienenstöcke gelöscht werden mussten.

Vom Einsatz berichtete Feuerwehrmann Olaf Heisler der HP, dass für den Einsatz extra darauf geachtet worden sei, die Bienenstöcke zu schonen: „Wir nutzen dafür keinen Schaum, sondern nehmen nur den massiven Wassereinsatz.“ Nach etwa 15 Minuten hatten die Einsatzkräfte das Feuer, das sich auf einem Privatgrundstück gegenüber des Sportlerheims bildete, unter Kontrolle, sodass nur noch Nachlöscharbeiten durchgeführt wurden, erklärte Olaf Heisler.

TLF 3000 und LF 20 im Einsatz

Da die Feuerwehr tagsüber mit Personalmangel zu kämpfen habe, wurde ein Vollalarm gegeben, so Heisler weiter. So rückten die Kameraden mit ihrem Tanklöschfahrzeug TLF 3000 und ihrem Löschgruppenfahrzeug LF 20 an. Auch ein Fahrzeug des Rettungsdienstes ist sicherheitshalber bei den Einsätzen der Feuerwehr dabei. Dieses musste am Mittwoch aber keine Menschen aufnehmen, da niemand verletzt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.