86-Jähriger verlor am Freitag die Kontrolle über sein Fahrzeug

Heiligenhafen: Pkw kracht gegen Ampelmast

Die Heiligenhafener Feuerwehr klemmte das Fahrzeug ab und nahm die ausgelaufenen Betriebsstoffe auf.
+
Die Heiligenhafener Feuerwehr klemmte das Fahrzeug ab und nahm die ausgelaufenen Betriebsstoffe auf.

Heiligenhafen – Das hätte auch schlimmer ausgehen können. Am Freitagvormittag gegen kurz vor elf verlor ein 86-jähriger Ostholsteiner krankheitsbedingt die Kontrolle über seinen Pkw und setzte infolgedessen sein Fahrzeug gegen einen Ampelmast.

Von der Bergstraße kommend fuhr der Ostholsteiner gemeinsam mit seiner Ehefrau gerade auf die Lauritz-Maßmann-Straße, als er die Kontrolle über seinen silbernen Renault verlor. Das Paar kam von der Straße ab und konnte nur noch von dem Mast der Fußgängerampel gebremst werden.

Die Insassen des verunfallten Wagens wurden von Rettungssanitätern behandelt und versorgt. „Glücklicherweise war keine weitere Person betroffen“, sagte Vanessa von Hahn von der Pressestelle der Polizeidirektion Lübeck auf HP-Nachfrage.

„Wir haben die Batterie abgeklemmt und das Fahrzeug somit stromlos gemacht. Außerdem haben wir die ausgelaufenen Betriebsstoffe aufgenommenen“, erklärte Einsatzleiter Marc Wegener von der Freiwilligen Feuerwehr Heiligenhafen.

Das kaputte Fahrzeug musste mithilfe eines Abschleppwagens abtransportiert werden, die Fußgängerampel ist weiterhin voll funktionsfähig.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.