Heiligenhafen: Kunden wussten von nichts

Postfiliale ohne Vorankündigung geschlossen

+
Die Postfiliale ist dicht.

Heiligenhafen - ra- Die abrupte Schließung der Heiligenhafener Postfiliale in der Innenstadt hat Ende vergangener Woche für Aufsehen gesorgt. Ohne Vorankündigung hat der Betreiber der Filiale im Thulboden das Geschäft geschlossen und seine Kunden vor vollendete Tatsachen gestellt. „Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung und befinden uns in Gesprächen“, sagte Thorn Schütt, regionaler Politikbeauftragter der Deutschen Post, gegenüber der HP.

Wo die neue Filiale eröffnen wird, ist dagegen noch nicht klar. „Vielleicht bleibt der bisherige Standort erhalten, vielleicht gibt es einen neuen in Heiligenhafen. Das hängt auch vom neuen Betreiber ab“, so Schütt. Nach Angabe des Eigentümers der Thulboden-Immobilie befinde er sich in guten Gesprächen mit der Post. Dass der Postshop sehr kurzfristig geschlossen hat, habe interne Gründe, wie der regionale Politikbeauftragte der Post erklärte. „Manchmal enden Verträge sehr kurzfristig“, so Thorn Schütt. Während Postbank-Kunden nun nach Oldenburg ausweichen müssen, gibt es noch eine weitere Poststelle im Heiligenhafener Famila-Markt. Auch Bürgermeister Kuno Brandt (parteilos) hofft auf eine schnelle Lösung. „Wir waren alle sehr überrascht von der plötzlichen Schließung der Post. Wir hoffen, dass eine gute Lösung im Sinne unserer Innenstadt gefunden wird.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.