DJ auf dem Heiligenhafener Binnensee.
+
Im Juli nicht durchführbar: Die im vergangenen Jahr neu ins Leben gerufene Veranstaltung „Mucke auf dem See“ kann erst im August starten.

Behördliche Auflagen verschieben den Start

„Mucke“ auf dem Heiligenhafener Binnensee beginnt erst im August

  • Patrick Rahlf
    VonPatrick Rahlf
    schließen

Die Veranstaltung „Mucke auf dem See“ wird auf den August verschoben. Auch der „Schlager-Deluxe-Abend“, bei dem Doubles von Helene Fischer und Wolfgang Petry auftreten, soll im August veranstaltet werden.

Heiligenhafen – Fans der im vergangenen Jahr angelaufenen Großveranstaltung „Mucke auf dem See“ müssen sich noch rund vier Wochen gedulden. „Die geplanten Juli-Veranstaltungen müssen abgesagt beziehungsweise verschoben werden“, teilte Heiligenhafens Veranstaltungsleiter Eike Doyen gestern mit. 

Während der ursprünglich für den kommenden Sonnabend (10. Juli) geplante Termin mit zahlreichen Wasser- und Landgästen aus behördlicher Sicht noch nicht durchführbar ist und entfallen muss, konnte der für den 24. Juli vorgesehene „Schlager-Deluxe-Abend“ immerhin auf den 28. August (Sonnabend) verschoben werden. „Da freuen wir uns besonders drauf, denn mit dem überaus beliebten Helene-Fischer-Double Barbara Vorbeck und dem meistgebuchten Wolfgang-Petry-Double Dirk Maron fehlt eigentlich nur noch gutes Wetter, um diesen Abend einmalig zu machen“, so Eike Doyen. Durch den Abend wird der routinierte Schlagerbarde Florian „Atemlos“ Fischer, auch besser bekannt als DJ Bert, führen. Dieser wird schon eine Woche zuvor, am 21. August, eine Ausgabe „Mucke auf dem See“ musikalisch begleiten. „Von Charts bis Clubmusik wird dabei alles vertreten sein“, blickt Doyen voraus. 

Zwei DJs mit Erfahrung auf dem Binnensee

Den Anfang machen in diesem Jahr DJ Jay O‘Gee und Mac Meier. Die beiden Vollblut-DJs brachten den Binnensee schon im letzten Jahr zum Kochen, und so ist auch am 7. August (Sonnabend) ein musikalisches Feuerwerk mit unterhaltsamer Moderation geplant. 

Übrigens: Die Veranstaltungsreihe „Mucke auf dem See“ wird im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus „Neustart Kultur“ gefördert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.