1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Heiligenhafen

Neue Ausstellung „Inspiration durch Farbe“ im Heiligenhafener Rathaus

Erstellt:

Von: Hans-Jörg Meckes

Kommentare

Horst Müller neben seinem Gemälde von Frida Kahlo im Heiligenhafener Rathaus
Horst Müller zeigt im Heiligenhafener Rathaus vor allem Gesichter mit ausdrucksstarken Farben, wie hier von Frida Kahlo. © Hans-Jörg Meckes

Die beiden Künstler Horst Müller und Andrea Brinkmann haben ihre Ausstellung „Inspiration durch Farbe“ in Heiligenhafens Rathaus eröffnet. Zu sehen sind ausdrucksstarke Gesichter sowie Landschaften aus der Region und aus Afrika.

Heiligenhafen – Richtig bunt und kräftig leuchten seit Montag die Wände in den Fluren des Heiligenhafener Rathauses. Die beiden Künstler Andrea Brinkmann und Horst Müller, die Mitglieder der offenen Malgruppe Petersdorfer Montagsmaler sind, eröffneten am Montag ihre Ausstellung „Inspiration durch Farbe“. Damit wollen sie einen Gegenpol zu den vergangenen eher tristen Jahren in der Corona-Pandemie setzen und den Einwohnern Lust auf das Leben machen.

Nachbar entfachte die Inspiration zum Malen

Schon auf der Treppe des Rathauses strahlt einen groß das Gesicht der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo an. Sie ist eines von vielen Gesichtern, die die Wände im ersten Stock des Verwaltungsgebäudes am Marktplatz zieren und die zum Markenzeichen von Horst Müller geworden sind. „Ich male gerade nur Gesichter“, sagt der 74-Jährige, der ursprünglich aus Ahaus im Münsterland kommt und auch in Heiligenhafen wohnt. Sein damaliger Nachbar inspirierte ihn, selbst künstlerisch tätig zu werden, und so besuchte er im Jahr 2004 die ersten Kurse in der Volkshochschule.

Horst Müller zeigt im Rathaus Bilder mit Ölfarben. Bei den Motiven gibt es eine große Breite von abstrakt bis gegenständlich, wobei derzeit großflächige Gesichter im Vordergrund stehen. Die Farben sind immer kräftig, „und ich male zu 90 Prozent mit den Fingern“, betont der Künstler. Nur für die Feinheiten greift er auch mal zum Pinsel. Inspiration findet Müller vor allem, wenn er andere Ausstellungen besucht. Seit 2004 stellt er seine eigenen Werke aus.

Landschaften aus der Region und aus Afrika

Im Erdgeschoss gibt es auch maritime Gemälde aus der Region zu sehen, die die Betrachter bis zu den Dünenübergängen am Graswarder führen. Andrea Brinkmann zeigt Öl- und Acrylbilder verschiedener Farbkompositionen. Inspiration dafür findet sie vor allem in Heiligenhafen beim Segeln. „Ich fotografiere erst, und danach setze ich die Szene um“, so die 59-Jährige. Viele ihrer Bilder präsentieren auch detailgetreue Ausschnitte der afrikanischen Kultur. „Ich habe zwei Jahre in Afrika gelebt und danach anderthalb Jahre in Costa Rica“, sagt Brinkmann. Durch die dortigen überwältigenden Landschaften und durch das vielfältige Spiel von Licht und Schatten begann sie, in Kenia Bilder von Afrika zu malen.

Ursprünglich kommt Brinkmann aus dem hessischen Raum um Fuldar. „Ich hatte schon in der Schule Kunst als Leistungskurs und habe mich danach immer weitergebildet.“ Nach ihren Auslandsaufenthalten besuchte sie zahlreiche Workshops bei namhaften Künstlern in Hessen und verfeinerte ihre Kenntnisse in der Aquarell-, Acryl- und Ölmalerei.

Andrea Brinkmann neben ihrem Gemälde im Heiligenhafener Rathaus
Künstlerin Andrea Brinkmann präsentiert im Heiligenhafener Rathaus Gemälde von Landschaften aus der Region, aber auch aus Afrika. © Hans-Jörg Meckes

Besichtigung während der Öffnungszeiten

Andrea Brinkmann und Horst Müller sind seit 2019 Mitglieder der Petersdorfer Montagsmaler. Ihre Ausstellung ist ab jetzt bis zum 14. April zu den Öffnungszeiten des Heiligenhafener Rathauses zu besichtigen. Diese sind montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 12 Uhr sowie am Donnerstag zusätzlich von 14 bis 16 Uhr.

Alle ausgestellten Bilder kann man kaufen, die jeweiligen Preise stehen neben den Gemälden an der Wand. Kontakt kann mit den Künstlern per E-Mail an a-m-brinkmann@gmx.de oder art-mueller@freenet.de aufgenommen werden

Auch interessant

Kommentare