Heiligenhafen: Umfangreiche Untersuchung

Fluttor steht auf dem Prüfstand

+
Die Revisionsschotten wurden gestern eingesetzt.

HEILIGENHAFEN -ft- Ein Schwerlastkran hat gestern die Revisionsschotten am Binnensee-Fluttor eingesetzt. Heute wird das Wasser aus dem Fluttorbereich abgepumpt, damit eine Sicht- und Funktionsprüfung erfolgen kann.

Überprüft wird auch die Luftdruckanlage, die Ablagerungen im Torbereich wegspülen und den Brückenbereich im Winter eisfrei halten soll. Auch Taucher kommen ab heute zum Einsatz, sie sollen die Spundwände im Hafenbecken auf Rostbefall untersuchen. Eine Versandung des Fluttores konnte der zuständige Bauleiter der mit der Inspektion beauftragten Firma unterdessen schon ausschließen. Bei den Strömungsverhältnissen im Bereich der Steinwarderbrücke könnten sich Sandablagerungen hier nicht festsetzen, stellte er klar. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.