Timo Gaarz und Reinhard Sager.
+
Träger der Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel: Timo Gaarz (r.) wurde gestern für seine Verdienste um das politische Ehrenamt ausgezeichnet. Unter anderem gratulierte Landrat Reinhard Sager.

Heiligenhafener wird vom Land mit Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel ausgezeichnet

Hohe Auszeichnung für Heiligenhafener Timo Gaarz

  • Manuel Büchner
    VonManuel Büchner
    schließen

Für herausragende Verdienste von Ehrenamtlern in der Kommunalpolitik verleiht das Land Schleswig-Holstein die Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel. Dieses Jahr ist die Auszeichnung unter anderem an Timo Gaarz gegangen.

  • Zahlreiche politische ehrenamtliche Posten bekleidet.
  • Seit 2013 ist Timo Gaarz Stellvertreter von Landrat Sager.
  • „Ansprechpartner und Bindeglied zwischen Kommune und Kreis“

Eutin – Eine geplante Feierstunde musste im November pandemiebedingt abgesagt werden, sodass die Auszeichnung jetzt in den jeweiligen Kreisen und kreisfreien Städten erfolgt. 31 Frauen und Männer werden geehrt. Gestern, im Rahmen der Kreistagssitzung, verliehen Ostholsteins Kreispräsident Harald Werner und Landrat Reinhard Sager stellvertretend für Innenministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack die Ehrennadel an Gabriele Braune und Timo Gaarz.

Seit 23 Jahren Kreistagsabgeordneter

Der Heiligenhafener ist seit 23 Jahren Kreistagsabgeordneter für die CDU und Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses. Seit 2013 ist er zudem 1. stellvertretender Landrat des Kreises. In seiner Heimatstadt war er von 2004 bis 2016 Mitglied der Stadtvertretung. In dieser Zeit habe er Führungsverantwortung übernommen und sei jederzeit als Ansprechpartner und Bindeglied zwischen Kommune und Kreis über Parteigrenzen hinaus akzeptiert gewesen, so Landrat Sager stellvertretend aus der Laudatio der Innenministerin. „Im Kreis Ostholstein hat sich Herr Gaarz insbesondere um die Konsolidierung der Kreisfinanzen gekümmert“, verlas Sager und führte weiter aus, dass der Ehrenamtler im Dialog mit den kreisangehörigen Städten und Gemeinden maßgeblich bei der Neujustierung der Kreisumlage mitgewirkt habe.

Mit Gabriele Braune wurde gestern ein weiteres, nicht minder beachtliches politisches Schwergewicht im Ehrenamt vom Land ausgezeichnet. Werner verlas die Laudatio aus Kiel. Braune begann ihre kommunalpolitische Karriere als Gemeindevertreterin 1994 in Ratekau und besetzte bis heute zahlreiche politische Gremien. Seit 2013 ist die Grünen-Politikerin zudem Kreistagsabgeordnete und auch dort in diversen Gremien tätig.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.