Corona-Impfdosen.
+
In den Heiligenhafener Hausarztpraxen ist genug Impfstoff vom Hersteller Biontech vorhanden. Die Ärzte rufen dazu auf, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

Ärzte rufen dazu auf, sich impfen zu lassen / Es ist genug Impfstoff da

Hausärzte in Heiligenhafen bleiben auf Biontech-Impfstoff sitzen

  • Peter Foth
    VonPeter Foth
    schließen

Die Zeiten, in denen die Impfstoffe knapp waren, sind vorbei. Die Hausärzte bekommen jetzt genügend Impfstoff und könnten noch mehr Menschen impfen, sagt die Heiligenhafener Hausärztin Gunhild Gille.

  • Ärzte in Heiligenhafen nehmen ein abnehemndes Impfinteresse wahr.
  • Dabei ist nun endlich genügend Impfstoff vorhanden.
  • Gunhild Gille: Neue Delta-Variante ist auf dem Vormarsch.

Heiligenhafen – Beim derzeitigen Impfstoffangebot könnten die Hausärzte noch mehr Menschen gegen Corona impfen. Doch wo sind die Menschen, die den Impfstoff von Biontech unbedingt haben wollten und laut gerufen haben? Wie Gunhild Gille auf unsere Anfrage erklärt, beobachte sie in der Gruppe der 30- bis 60-Jährigen zurzeit eine unheimliche Zurückhaltung, die sie nicht ganz nachvollziehen könne. Das Ende von Corona sei noch nicht in Sicht und die neue Delta-Variante sei auf dem Vormarsch. Mit einer Impfung schütze man sich auch gegen die Mutanten und die Folgen eines neuen Lockdowns.

Ärzte rechnen mit neuer Welle im Herbst

Die Hausärztin macht noch einmal deutlich, wie wichtig eine Corona-Impfung sei, denn die Ärzte rechnen mit einem Wiederaufleben der Corona-Zahlen im Herbst. Deshalb sei es wichtig, die Zeit, in der genügend Impfstoff vorhanden ist, zu nutzen, um möglichst viele Menschen zu impfen. Nur so gäbe es Sicherheit gegen das Virus. Zurzeit verimpfen die Heiligenhafener Hausärzte überwiegend den Biontech-Impfstoff. Nach Studien aus Israel, die das Handelsblatt jetzt veröffentlichte, wirke der Biontech-Impfstoff auch gegen die neue Delta-Variante. Aber auch der englisch-schwedische Impfstoff von Astrazeneca biete einen guten Schutz gegen die Mutanten.

„Impfung der beste Schutz gegen Corona“

„Wir leben in einer Tourismusregion, und zu uns kommen viele Urlauber aus ganz Deutschland. Die Hausärzte wissen, dass eine Impfung der beste Schutz gegen Corona und die neuen Mutationen ist. Deshalb sollten die Menschen, die noch nicht geimpft sind, das Angebot der Stunde nutzen und sich mit Biontech impfen lassen. Rufen Sie ihren Hausarzt einfach mal an oder informieren sie sich auf der Praxiswebsite“, empfiehlt Gille.

Da die Altersbeschränkungen gefallen sind, impfen die Hausärzte zurzeit alle Patienten ab 30 Jahren und Jugendliche nach Wunsch. Die Impfstoffempfehlung erstrecke sich momentan nicht auf Kinder.

Immer mehr leiden unter Post-Covid-Syndrom

Auch das sogenannte Post-Covid-Syndrom sei in den Praxen ein immer häufiger auftretendes Thema, betont Gille. Menschen, die die Coronavirus-Infektion überstanden haben und genesen sind, erholen sich nur langsam von Covid-19 und haben auch später mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu tun. Jede Praxis habe einige Post-Covid-Patienten, die noch Folgeerkrankungen haben und lange arbeitsunfähig seien. Auch in diesen Fällen, seien die Hausärzte die richtigen Ansprechpartner, die helfen können, sagt Gunhild Gille.

Die Ärzteschaft in Heiligenhafen richtet sich mit einem Appell an alle Bürger, sich impfen zu lassen, auch wenn es einem zurzeit gut geht. Denn im Winter könnten die Corona-Infektionen sonst wieder für Schlagzeilen und für einen neuen Lockdown mit noch weiteren negativen Folgen sorgen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.