Spielmannszug auf dem Marktplatz.
+
Bis es wieder Auftritte des Heiligenhafener Spielmannszugs geben wird, ist noch etwas Geduld gefragt.

130 Jahre alt geworden

Stilles Jubiläum für Heiligenhafens Spielmannszug

  • Patrick Rahlf
    vonPatrick Rahlf
    schließen

Es ist ein stilles Jubiläum für Heiligenhafens Spielmannszug gewesen, der seit dem 1. April seit exakt 130 Jahren besteht. Coronabedingt konnten die Mitglieder seit Monaten nicht mehr zusammen üben, an Auftritte ist ohnehin nicht zu denken. 

  • Letztmalig haben im September 2020 Übungsabende stattgefunden.
  • Mitglieder halten Spielmannszug dennoch die Treue.
  • Großes Musikfest wäre dieses Jahr geplant gewesen.

Heiligenhafen –„Im September vergangenen Jahres haben wir kurzzeitig unsere Übungsabende wieder aufgenommen, aber bekanntlich war im Oktober schon wieder Schluss“, sagt die 1. Vorsitzende Kristina Knorr. Der Spielmannszug-Nachwuchs, der sogenannte Mini-Club, pausiert sogar durchgängig seit einem Jahr. 

Wir sind noch immer da und kommen wieder, wenn wir dürfen.

Kristina Knorr, 1. Vorsitzende des Spielmannszuges Heiligenhafen

„Nach dem ersten Lockdown hatte ich etwas Angst, dass einige Mitglieder nicht mehr wiederkommen würden. Aber die Befürchtung war unbegründet: Alle waren da und voll motiviert“, berichtet Kristina Knorr gegenüber der HP, die in diesem Jahr selbst ein sagenhaftes Jubiläum feiern kann: Seit 50 Jahren ist sie Mitglied im Heiligenhafener Spielmannszug, davon 35 Jahre als 1. Vorsitzende. Ans Aufhören denkt sie keine Sekunde, im Gegenteil. „Auch wenn man längere Zeit nichts von uns gehört hat, wir sind noch immer da und kommen wieder, wenn wir dürfen“, sagt sie lachend. 

Öffentlichkeitsarbeit ausbauen

Zukünftig wolle der Verein seine Öffentlichkeitsarbeit weiter ausbauen und besonders auf Facebook aktiver werden. „Wir sind weiter auf die Nachwuchsgewinnung angewiesen“, sagt Kristina Knorr, die derzeit von 27 aktiven Spielleuten und 87 passiven Vereinsmitgliedern berichtet. „Auch bei den passiven Mitgliedern möchte ich mich ausdrücklich für ihre Treue bedanken. Alle sind uns in dieser schweren Zeit erhalten geblieben und unterstützen uns – das ist keine Selbstverständlichkeit.“

Mit Blick auf das 130-jährige Vereinsjubiläum in diesem Jahr war ursprünglich ein Musikfest geplant gewesen, zu dem auch die befreundeten Spielmannszüge aus Oldenburg und der belgischen Stadt Raeren eingeladen waren. „Wir haben die Planungen bereits letztes Jahr gestoppt. Nun lassen wir alles auf uns zukommen und warten die weitere Entwicklung ab“, so die Vorsitzende. Bekanntlich sind die Großveranstaltungen wie die Hafenfesttage und das Gildefest, bei denen der Spielmannszug traditionell unterstützt, bereits abgesagt. 

Fünf Jahre ist mittlerweile das 125-jährige Vereinsjubiläum her, zu dem eine große Ausstellung im  Heiligenhafener Heimatmuseum organisiert worden war, die sehr gut angenommen wurde. „Das sind schöne Erinnerungen, an die wir alle gerne zurückdenken“, erzählt Kristina Knorr. 

Wer Interesse hat, den Spielmannszug der Warderstadt aktiv oder passiv zu unterstützen, kann sich gerne auf Facebook informieren und dort auch Kontakt aufnehmen. Auch telefonisch kann die Vorsitzende angesprochen werden (04362 5065903).  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.