Kulinarisches Festival auf dem Marktplatz / Vielfältiges Musikprogramm an allen Tagen

Fischgerichte, Wein und musikalische Leckerbissen

+
Der musikalische Höhepunkt des „Fisch & Wein“-Festivals wird der Auftritt von Joja Wendt – virtuoser Pianist mit Entertainerqualitäten – am Sonnabend (13. August) sein.

HEILIGENHAFEN · Mit dem „Fisch & Wein“-Festival kommt ein kulinarischer Veranstaltungshöhepunkt in die Warderstadt, der sich bei Freunden erlesener Tropfen und maritimer Spezialitäten längst etabliert hat. Angereichert mit einem umfangreichen musikalischen Rahmenprogramm, bietet das Fest von Donnerstag bis Sonntag (11. bis 14. August) Unterhaltung der besonderen Art.

Der Startschuss für das lange „Genuss-Wochenende“ fällt am Donnerstag um 17 Uhr, wenn die Stände der Winzer und Gastronomen öffnen; die offizielle Eröffnung des Festes erfolgt um 19 Uhr. Dann bietet sich die perfekte Gelegenheit, mit den anderen Besuchern über Wein zu fachsimpeln, Fischgerichte zu probieren und das Ambiente der Veranstaltung auf sich wirken zu lassen. Als „Appetizer“ werden anbei interessante Fakten und Neuigkeiten über Lagerung, Zubereitung und natürlich Genuss des Weins gereicht.

Delikatessen auch für die Ohren

Doch nicht nur die kulinarischen Bedürfnisse stehen hier im Mittelpunkt; an allen vier Abenden sorgen Live-Musikauftritte für passende Beschallung der Heiligenhafener Feinschmecker und ihrer Gäste. Am Donnerstag legen „Babs and friends“ los, die Schlager, Hits und Evergreens servieren, zu denen sich direkt zum Auftakt um 19 Uhr die Tanzflächen füllen. Mit „Mobago“, die am Freitag das Bühnenprogramm bestreiten, stehen ebenfalls bekannte Namen bereit – die Coverband drückte bereits dem „Hafenleuchten“ ihren ganz eigenen musikalischen Stempel auf.

Ragtime bis Rock, Klassik bis Jazz

Einen besonderen Leckerbissen für die Ohren gibt es am Sonnabend mit „Joja Wendt“, der um 20 Uhr seinen Auftritt hat. Von Ragtime bis Rock, von Klassik bis Jazz geht die Musikreise, die man bei frischen Fischgerichten und erlesenen Weinen auf sich wirken lassen kann. Und auch das Publikum ist gefordert, wenn der Weltstar in bewährter „call-and-response“-Technik Blues-Klassiker wie „Got My Mojo Working“ intoniert, sodass gute Stimmung an diesem Abend garantiert ist.

„Futter“ für die Lachmuskeln steht schließlich am Sonntag auf dem Speiseplan, wenn die Musik-Comedians „Biddla Buh“ um 19 Uhr ihre Choreografie für das Publikum darbieten. Charmant und skurril zugleich ziehen die Hamburger alle Register und parodieren von Grammophon-Klassiker bis Popmusik eine große Bandbreite von Genres und setzen damit einen amüsanten Schlusspunkt unter das „Fisch & Wein“-Festival, das in diesem Jahr wieder alle kulinarischen und musikalischen Gourmets wunschlos zufriedenstellen dürfte. · wob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.