1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Heiligenhafen

Ausbildungsaward der IHK geht an das Kaufhaus Stolz

Erstellt:

Von: Reinhard Gamon

Kommentare

Ausbildungsaward für Kaufhaus Stolz
Geschäftsführer Martin Stolz (3.v.r.) wurde für die Qualität der Ausbildung in seinem Unternehmen geehrt. © Gamon

Das Kaufhaus Stolz ist von der IHK Lübeck mit dem Ausbildungsaward ausgezeichnet worden. Den Preis erhielt das Unternehmen für sein vorbildliches Engagement in der Ausbildung von Nachwuchskräften.

Fehmarn/Heiligenhafen – Für vorbildliches Engagement in der Ausbildung, gute Prüfungsergebnisse der Auszubildenden sowie eine hohe Übernahmequote hat das Unternehmen Kaufhaus Stolz GmbH mit Firmensitz in Burg den Ausbildungsaward 2021 der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lübeck erhalten.

Die Übergabe der begehrten Auszeichnung in Form einer Urkunde und eine Plakette für den Eingangsbereich nahm der Hauptgeschäftsführer der IHK Lübeck, Lars Schöning, gemeinsam mit IHK-Geschäftsbereichsleiter für Aus- und Weiterbildung, Dr. Ulrich Hoffmeister, vor. 

Geschäftsführer Martin Stolz und Personalleiter Tom Weigel nahmen den Award am Firmensitz im Severitenkamp dankbar entgegen.

Begehrte Auszeichnung wird jährlich verliehen

Die begehrte Auszeichnung verleiht die IHK Lübeck jährlich an maximal zehn von 2500 aktiven Ausbildungsbetrieben zwischen Fehmarn und Ahrensburg. In diesem Jahr erhielten nur sechs Betriebe diese hohe Würdigung. Eigenständig bewerben können sich Unternehmen um die Auszeichnung jedoch nicht, sie müssen den hohen Anforderungen eines vielfältigen Kriterienkatalogs erfüllen. „Wir prüfen die Ausbildungsqualität von Unternehmen eigenständig sowie über Jahre und Jahrzehnte hinweg“, erläuterte Lars Schöning und ergänzte im Anschluss: „So stellen wir sicher, dass wir ausschließlich herausragende Betriebe öffentlich hervorheben. Die Kaufhaus Stolz GmbH gibt ihren Nachwuchskräften nach der Ausbildung echte Perspektiven und hat die Auszeichnung zu Recht erhalten.“

Das Kaufhaus Stolz wurde 1958 gegründet und ist mit mehr als 30 Kaufhäusern in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und in Niedersachsen, darunter auch in Heiligenhafen, vertreten. Mit einem breiten Sortiment und langer Historie machte sich das Unternehmen bisher einen Namen, zudem bildet der Betrieb seit mehr als 50 Jahren mit hoher Qualität aus.

Azubis können zwischen elf Ausbildungsberufen wählen

Rund 50 Nachwuchstalente absolvieren im Durchschnitt alljährlich ihre kaufmännische, gastronomische oder logistische Ausbildung. Dabei können die Auszubildenden zwischen insgesamt elf unterschiedlichen Ausbildungsberufen wählen. In die Aus- und Fortbildung bei Stolz involviert ist seit vielen Jahren der ehemalige Leiter der Grundschule Burg, der Pädagoge im Ruhestand Willi Kaalberg.

Nach der feierlichen Übergabe des IHK-Ausbildungsawards sagte Geschäftsführer Martin Stolz: „Wir wissen, dass unsere Auszubildenden die Zukunft sind“. Weiter erklärte er: „Daher investieren wir viel in die Qualität unserer Ausbildungsberufe. Dass wir diese begehrte Auszeichnung für unsere Leistung erhalten heben, ehrt uns natürlich sehr.“

Auch interessant

Kommentare