Die Heiligenhafener Bürgerhilde beim Gildefest.
+
Ein Gildefest wie hier aus vergangenen Jahren wird es coronbedingt nach 2020 auch dieses Jahr wieder nicht geben.

Feierlichkeiten in Heiligenhafen und Großenbrode abgesagt

Auch 2021 keine Gildefeste

  • Peter Foth
    vonPeter Foth
    schließen

In Heiligenhafen und Großenbrode sind die Gildefeierlichkeiten der Großen Bürgergilde und der Olen Gill coronabedingt abgesagt worden.

Heiligenhafen – Auch in diesem Jahr wird die Corona-Pandemie in absehbarer Zeit keine Großveranstaltungen zulassen. Schweren Herzens sind heute die traditionell im Juni stattfindenden Gildefeierlichkeiten in Heiligenhafen und Großenbrode abgesagt worden. Bei einem Pressegespräch hatten die Ältermänner Horst Sachau und Jan Rohde von der Großen Bürgergilde zu Heiligenhafen sowie Günter Schwarz und Walter Grapengeter von der Olen Gill Großenbrode diesen Entschluss bekanntgegeben. 

Am 8. Mai wäre der Jahrestag der Großen Bürgergilde gewesen, während am 4. Juni das Gildefest hätte gefeiert werden sollen. Nachdem dieses bereits im vergangenen Jahr ausgefallen war, hatten alle Gildebrüder und -schwestern lange Zeit gehofft, dass 2021 wieder gefeiert werden kann. Doch das Virus hält sich weiterhin hartnäckig. „Die Planung eines Gildefestes ist zurzeit nicht möglich, obwohl die Inzidenz weit unter 50 liegt“, sagte der erste Ältermann Horst Sachau.  

Bei der Olen Gill in Großenbrode hätte man in diesem Jahr das 250. Jubiläum feiern können, „leider ist das nicht machbar“, sagte der erste Ältermann Günter Schwarz.

Der vollständige Bericht ist morgen in der Heiligenhafener Post zu lesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.