Felder im Norden von Neukirchen
+
Die alte Windkraftanlage des Bürgerwindparks in Neukirchen ist kurz vor Weihnachten im Jahr 2020 abgebaut worden. Im Hintergrund könnten bald vier neue Anlagen mit einer Höhe von 180 Metern entstehen.

Drei Betreiber haben Genehmigungen für neue Anlagen erhalten

Neukirchen: Kommen bald neue Windräder?

  • Hans-Jörg Meckes
    vonHans-Jörg Meckes
    schließen

In Neukirchen und Gremersdorf haben drei Windpark-Betreiber Genehmigungen für neue Windkraftanlagen erhalten. Jedoch mussten sie auch an einer bundesweiten Ausschreibung der Bundesnetzagentur teilnehmen. Der Zuschlag dafür steht noch aus.

  • Insgesamt könnten sechs neue Windkraftanlagen zwischen Neukirchen und Gremersdorf entstehen.
  • Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) schreibt die Teilnahme an einer bundesweiten Ausschreibung vor.
  • Ob die drei Betreiber den Zuschlag erhalten werden, steht noch nicht fest.

Neukirchen/Gremersdorf – Auf den Gemeindegebieten von Neukirchen und Gremersdorf sind im März und April insgesamt sechs weitere Windkraftanlagen durch das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) genehmigt worden. Noch ist jedoch nicht sicher, ob die neuen Anlagen kommen werden, denn die drei als Betreiber aufgeführten Gesellschaften haben an einer bundesweiten Ausschreibung teilgenommen, die von der Bundesnetzagentur durchgeführt wird und im neuen Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) festgelegt ist. Bislang steht noch nicht fest, ob sie den Zuschlag bekommen werden.

Nach dem neuen Erneuerbare-Energien-Gesetz muss sich jeder Betreiber an einer bundesweiten Ausschreibung beteiligen. Wir sind jetzt das erste Mal bei dieser Ausschreibung dabei.

Georg Weilandt, Geschäftsführer Windkraft Neukirchen GmbH & Co. KG

In der Gemeinde Neukirchen hat die Windkraft Neukirchen GmbH & Co. KG, die einen Bürgerwindpark betreibt, an der Ausschreibung teilgenommen. „Nach dem neuen Erneuerbare-Energien-Gesetz muss sich jeder Betreiber an einer bundesweiten Ausschreibung beteiligen. Wir sind jetzt das erste Mal bei dieser Ausschreibung dabei“, erklärt Geschäftsführer Georg Weilandt. Im Moment habe die Gesellschaft nur die Genehmigung des LLUR für den Betrieb von vier neuen Windkraftanlagen, die eine Gesamthöhe von 180 Metern haben sollen, erhalten. Ob sie aber auch den Zuschlag durch die Beteiligung an der Ausschreibung der Bundesnetzagentur erhalte, würde sich erst in ein paar Wochen entscheiden, schätzt der Landbesitzer. Zuerst würden immer die Genehmigungen bekanntgegeben. Geplant seien die Anlagen westlich der Bundesstraße B 501, südlich des Klaustorfer Turms, östlich des Rosseer Weges und nördlich von Neukirchen in der Gemarkung Löhrstorf, so Weilandt weiter.

Zurzeit betreibe die Windkraft Neukirchen GmbH & Co. KG zwei Windräder. „Ein drittes wurde kurz vor Weihnachten abgebaut, weil es bereits 20 Jahre alt war“, erzählt Weilandt. Auf diesen Zeitraum seien Windräder begrenzt, da auch der Förderzeitraum für die Einspeisung 20 Jahre umfasse.

Auch eine 200 Meter hohe Anlage ist geplant

Eine weitere Windkraftanlage mit einer Gesamthöhe von 200 Metern möchte die Windenergie Klingstein GmbH & Co. KG aus Elpersbüttel auf einem Flurstück in der Gemarkung Löhrstorf in Neukirchen errichten. „Diese geplante neue Anlage soll unsere alte Anlage ersetzen, die 100 Meter hoch ist“, sagt der Geschäftsführer Arnt von Drathen. Auch er wisse jedoch momentan noch nicht, ob er den Zuschlag dafür erhalten werde.

Der Windpark Neuratjensdorf-Rossee GmbH & Co. KG wurde als Betreiber des Bürgerwindparks in Neuratjensdorf vom LLUR eine Windkraftanlage mit einer Höhe von 149 Metern genehmigt. Diese könnte, sollte die Gesellschaft bei der Ausschreibung den Zuschlag erhalten, in der Gemarkung Rossee in der Gemeinde Gremersdorf entstehen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.