Polizei bittet um Hinweise

Kradfahrer bedrängen zwei junge Frauen

Die Polizei sucht einen zweiten Tatverdächtigen, der circa 16 bis 19 Jahre alt ist.
+
Die Polizei sucht einen zweiten Tatverdächtigen, der circa 16 bis 19 Jahre alt ist.

Göhl –ra– Am vergangenen Sonnabend (29. August) sind zwei junge Frauen kurz vor Mitternacht in einem VW Beetle auf der Landesstraße 59 zwischen den Ortschaften Göhl und Quals unterwegs gewesen und von zwei jungen Männern bedrängt worden. Das hat die Pressestelle der Polizei gestern Nachmittag mitgeteilt. Ein Tatverdächtiger konnte bislang ermittelt werden.

Zwei Kradfahrer, die plötzlich auftauchten, begannen, die Fahrzeuginsassen zu bedrängen und zu belästigen. Hierbei überholten die Kradfahrer links und rechts das Auto, fuhren in gleicher Höhe der Fahrzeugführerin nebenher und schauten ins Fahrzeug hinein. „Dann setzten sie sich dicht vor das Auto und verringerten grundlos ihre Geschwindigkeit“, so Polizeisprecher Stefan Muhtz.

Die Kradfahrer verfolgten die jungen Frauen im Anschluss sogar bis auf ein Privatgrundstück. „Hierfür bremsten sie extra ab, wendeten ihre Maschinen und folgten den jungen Frauen", sagte Muhtz.

Ein 17-jähriger Tatverdächtiger aus Ostholstein konnte mittlerweile ermittelt werden. „Er macht allerdings keine Angaben zu dem zweiten Kradfahrer. Es wird angenommen, dass dieser im Bereich um Oldenburg, Lensahn, Grube, Grömitz und Heiligenhafen wohnhaft ist“, so Muhtz. Gesucht wird ein Kraftrad (Crossmaschine) mit dem Kennzeichen OH – N. Die nachfolgenden Ziffern sind unbekannt. Der Fahrer soll circa 16 bis 19 Jahre alt und von schlanker Statur sein. Er trug eine dunkle Jacke mit zwei hellen Leuchtstreifen oberhalb der Ärmel auf der Jackenrückseite. Weiter nutzte er einen sogenannten Crosshelm. Die Ermittlung führt die Polizei in Oldenburg. Die Ermittler bitten um Hinweise unter der Rufnummer 04361-10550 oder per E-Mail an Oldenburg.PSt@polizei.landsh.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.