Die Feuerwehr in Heiligenhafen
+
Die Feuerwehr rückte vorhin im Ferienpark zur Kükenrettung zum Ferienpark aus.

Feuerwehr rückte zum Binnensee aus

Küken-Rettung im Ferienpark

  • Patrick Rahlf
    VonPatrick Rahlf
    schließen

Die Feuerwehr rückte heute Nachmittag in Heiligenhafen zur Rettung von drei Schwanenküken zum Ferienpark aus. Jedoch überlebte nur eines der jungen Küken.

Heiligenhafen – Auch die Tierrettung gehört zum umfangreichen Aufgabengebiet der Feuerwehr Heiligenhafen: Heute Nachmittag gegen 16.40 wurden die Kameraden zur Elefantenbrücke in den Ferienpark gerufen, wo drei Schwanenküken drohten, zu ertrinken.

„Einem Passanten, der vor unserem Eintreffen ins Wasser gesprungen war, ist es gelungen, ein Küken zu retten“, sagte Wehrführer Michael Kahl. Zwei Feuerwehrleute stiegen mit ihren Wasserrettungsanzügen ins Wasser, konnten für die verbliebenen beiden Küken aber nichts mehr tun. „Eines war bereits ertrunken, das andere wurde von einer Möwe gegriffen“, berichtete Michael Kahl. Das Küken, das überlebt hat, wurde wieder  zu seiner Mutter gebracht. Insgesamt war es innerhalb von sechs Tagen der neunte Einsatz für Heiligenhafens Wehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.