80-jährige Frau tot aufgefunden

Leichenfund an Bahngleisen

GROSSENBRODE - Polizisten haben heute Vormittag (Mittwoch) eine tote Frau an den Bahngleisen in Großenbrode aufgefunden. Die 80-jährige, die in einem Pflegeheim in der Gemeinde gewohnt hat, wurde seit Dienstagabend vermisst.

Nach Angaben der Polizei wurde mit einer groß angelegten Suchaktion, an der auch Hunde der Rettungsstaffel Ostholstein beteiligt waren, noch am selben Abend begonnen. Ein Hubschrauber konnte aufgrund der Witterung nicht starten. Heute Morgen wurde die Suche mit zusätzlich angeforderten Beamten aus Eutin sowie einem Hubschrauber der Bundespolizei fortgesetzt. Wie die Beamten in einer Pressemitteilung heute Vormittag um 9.56 Uhr mitteilten, wurde die Frau „aufgefunden“. Erst dreieinhalb Stunden später, um 13.30 Uhr, teilte Polizeipressesprecher Stefan Muhtz in einer weiteren schriftlichen Erklärung mit, dass die Frau „tot aufgefunden“ wurde. Hinweise auf eine äußere Gewalteinwirkung würde es laut Polizei nicht geben. Zur Klärung der Todesursache veranlasste die Lübecker Staatsanwaltschaft eine Obduktion in der Gerichtsmedizin. ra

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.