Ausgebrannter Linienbus
+
Am Donnerstagnachmittag kam es auf der Autobahn 1 zwischen Oldenburg und Lensahn zu einem Feuer. Ein Linienbus brannte komplett aus. Es wurde niemand verletzt.

Autobahn wurde komplett gesperrt

A1: Linienbus vollständig ausgebrannt

  • Arne Jappe
    VonArne Jappe
    schließen

Auf der A1 ist zwischen Oldenburg und Lensahn in südlicher Fahrtrichtung am Nachmittag ein Linienbus ausgebrannt. Verletzt wurde dabei niemand. Die Autobahn musste in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden.

Oldenburg – Ein Linienbus ist am heutigen Donnerstag gegen 15.40 Uhr auf der A1 zwischen Oldenburg und Lensahn in Fahrtrichtung Süden in Brand geraten. Zur Brandursache konnte die Polizei gestern noch keine Angaben machen. Verletzt wurde bei dem Feuer auf Höhe des Rastplatzes Damlos niemand. Es befanden sich keine Fahrgäste im Bus, der Fahrer konnte sich rechtzeitig vor den Flammen in Sicherheit retten.

Die Autobahn ist am Donnerstagnachmittag bis in die Abendstunden in beide Richtungen voll gesperrt gewesen, Autofahrer mussten die A1 weitläufig umfahren. 

Tankfahrzeuge der Feuerwehr sorgten für Wasser-Nachschub

Am Einsatz beteiligt waren die Oldenburger Feuerwehr, die Feuerwehr der Bundeswehr aus Putlos und die Feuerwehr Lensahn. Schwierigkeiten bereitete die Wasserversorung auf der A1, wie Einsatzkräfte mitteilten. Im Pendelverkehr sorgten Tankfahrzeuge der Feuerwehr für laufenden Wasser-Nachschub.

Derweil hatte die Warn-App NINA aufgrund von Brandgasen eine Gefahrenmeldung herausgegeben. Anwohner im Bereich, Lensahn, Damlos und Harmsdorf sind aufgefordert worden, gestern Nachmittag ihre Fenster und Türen unbedingt geschlossen zu halten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.