Das Blaulicht eines Polizeiwagens.
+
Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls an einer Rentnerin in Malente. (Symbolbild).

Mann entwendete Geldbetrag im niedrigen fünfstelligen Bereich

Malente: Rentnerin wurde Geldkassette gestohlen

  • Hans-Jörg Meckes
    VonHans-Jörg Meckes
    schließen

In Malente stahl ein unbekannter Mann einer 91-jährigen Frau am vergangenen Sonnabend (21. August) ihre Geldkassette. Zuvor gab er sich als Mitarbeiter einer Heizungsfirma aus und verschaffte sich so Zugang zur Wohnung der Frau.

  • Der unbekannte Täter erfand den Vorwand, die Heizung entlüften zu müssen.
  • Der Mann soll 1,60 Meter bis 1,65 Meter groß gewesen sein und zwischen 40 und 50 Jahren alt gewesen sein.
  • Die alte Dame wurde in ihrem Schlafzimmer eingesperrt, blieb aber unverletzt.

Am vergangenen Sonnabend (21. August) wurde eine 91-jährige Frau aus Malente in ihrer Wohnung von einem angeblichen Mitarbeiter einer Heizungsfirma bestohlen und nach der Tat in ihrem Schlafzimmer eingesperrt. Der Lebensgefährte der Frau kam kurz darauf nach Hause und befreite sie. Die Kriminalpolizei in Eutin ermittelt.

Gegen 10:30 Uhr hatte ein Mann bei der 91-jährigen Frau, die in einem Mehrfamilienhaus in der Lindenallee in Malente wohnt, geklingelt und sich unter dem Vorwand, die Heizung entlüften zu wollen, Zugang zur Wohnung verschafft. Er bat die Dame, in der Küche das Wasser laufen zu lassen, es gebe einige Unregelmäßigkeiten. Währenddessen ging der Mann in das Schlafzimmer, durchsuchte den Nachttisch und nahm eine Geldkassette mit den Ersparnissen der Rentnerin an sich. Die Frau bemerkte dies und versuchte, dem Mann die Geldkassette zu entreißen, was ihr aufgrund der körperlichen Unterlegenheit nicht gelang. Daraufhin schubste der Täter sie aufs Bett, verließ das Schlafzimmer und schloss die Schlafzimmertür von außen zu, bevor er die Wohnung verließ.

Die Geschädigte wurde kurze Zeit später von ihrem Lebensgefährten befreit. Er hatte sich zur Tatzeit nicht in der Wohnung aufgehalten und war nun nach Hause gekommen. Die Frau blieb unverletzt.

Täter hatte dunkle und kurze Haare, sommerlich gebräunte Haut und sprach akzentfrei Deutsch

In der Geldkassette habe sich laut der Frau ein Bargeldbetrag im niedrigen fünfstelligen Bereich befunden. Der Dieb soll ein sehr gepflegtes Äußeres gehabt haben. Er war laut Beschreibung der alten Dame circa 1,60 bis 1,65 Meter groß, zwischen 40 und 50 Jahre alt, hatte nach hinten gekämmte, dunkle kurze Haare. Er war mit einem weißen Hemd, einer schwarzen Hose (eventuell eine Anzughose) und einer schwarzen Weste bekleidet. Außerdem hatte er laut Angaben der Polizei eine schwarze Tasche bei sich. Weiterhin hatte er sommerlich gebräunte Haut und sprach akzentfreies Deutsch. Nach der Tat hat der Mann das Haus vermutlich in Richtung Rosenstraße verlassen. Dabei könnte er eine grüne Metall-Geldkassette getragen haben.

Die Kriminalpolizei Eutin ermittelt wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls und des Verdachts der Freiheitsberaubung. In diesem Zusammenhang bittet sie Zeugen, denen der beschriebene Mann am 21. August in der Lindenallee in Malente aufgefallen ist, sich telefonisch unter 04521-801-0 oder per E-Mail an die Adresse Eutin.KPSt@polizei.landsh.de zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.