Nach Abschluss des ersten Bauabschnittes werden 1,4 Millionen Euro in die Theodor-Storm-Schule investiert

Eine Schule wird wieder flottgemacht

+
Baubesprechung mit Heiligenhafens Bauamtsleiter Roland Pfündl (unten links) und Bürgermeister Heiko Müller (oben rechts). Der zweite Bauabschnitt der energetischen Sanierung der Theodor-Storm-Schule geht in den Schulferien weiter und soll im Spätherbst beendet sein.

HEILIGENHAFEN -ft- Eine Woche vor den Sommerferien herrscht in der Theodor-Storm-Schule eine rege Bautätigkeit. „In den Schulferien werden wir mit Blick auf den zweiten Bauabschnitt der Schulsanierung erst richtig loslegen“, sagte Bauamtsleiter Roland Pfündl, der wie an jedem Dienstag zur Baubesprechung in die Grundschule gekommen war.

Wie Pfündl der HP berichtete, habe am 1. Jun idieses Jahres die Stadtvertretung die entsprechenden Aufträge für die Sanierungsarbeiten im Zuge des zweiten Bauabschnittes in der Theodor-Storm-Schule erteilt. Insgesamt ist für neue Fenster und Türen, für Maler-und Putzarbeiten, für Dachdecker- und Klempnerarbei- ten sowie für den Gerüstbau ein Investitionsvolumen in Höhe von 815.000 Euro vorgesehen. Hinzu kommen noch circa 100.000 Euro für die Sanierung von Klassenräumen. Hier sollen Bodenbelege, Decken und die Beleuchtung in einigen Klassenräumen ausgetauscht werden. Auch mit der Sanierung und Neugestaltung der Schulhöfe soll in diesem Jahr noch begonnen werden. Dafür hat die Stadtvertretung im Haushalt 250.000 Euro bereitgestellt. Die identische Summe wird noch einmal im nächsten Jahr in die Schulhöfe investiert. Im Ausschuss für gesellschaftliche Angelegenheiten wurde unter dem Vorsitz von Joachim Schmidt-Uwis (BfH) die Umgestaltung der Schulhöfe schon vorgestellt (wir berichteten).

Der Südflügel der TSS erstrahlt derweil schon in neuem Glanz. Hier ist die energetische Sanierung bereits abgeschlossen. Die Fassaden wurden wärmegedämmt, dazu gehören auch Energiesparfenster.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.