Elf Neulinge in Heiligenhafen

Die neuen Vertretungen

Die CDU Heiligenhafen in Erwartung der Wahlergebnisse. Volker Schmidt (v.l.) ist überraschend nicht mehr dabei, dafür Newcomer Eric Eybächer (l.).

HEILIGENHAFEN (hö) • Die nächste Stadtvertretung bekommt in der neuen Legislaturperiode ein ganz neues Gesicht, denn nicht nur durch den Einzug der „Bürger für Heiligenhafen“ (BfH) sowie der FDP rutschen elf Neue in das Parlament. Auch CDU, SPD und Grüne stellen ebenfalls einige Neulinge.

Stärkste Fraktion mit sechs Stzen bleibt die CDU, obgleich sie einen dramatischen Einbruch erlebte, ihre absolute Mehrheit verlor und ihre Direktkandidaten Nicolaj Nieden, Volker Schmidt, Peer Hansen und Günter Möhlmann nicht durchbrachte. Die neue Vertretung in der Warderstadt sieht wie folgt aus:

CDU (6): Timo Gaarz, Jan Rohde, Stephan Karschnick, Eric Eybächer, Ekkehard Hermes, Georg Rehse.

SPD (5): Gerhard Poppendiecker, Amos Saba, Peter Ascheberg, Monika Rübenkamp, Claus Meyer.

BfH (5): Florian Kinnert, Markus Schmidt, Simon Schulz, Petra Kowoll, Gottfried Grönwald.

Grüne (2): Gerd Panitzki, Rainer Rübenhofer.

FDP (1): Bodo Rüscher.

In Großenbrode hat die CDU ebenfalls ihre absolute Mehrheit verloren, sie muss sich einen Partner suchen.

CDU (8): Hans-Heinrich Schröder, Jens Reise, Christel Georgi, Jörn Koch, Peer Knöfler, Axel Pries, Dietrich Wulf, Dr. Wolfgang Weber.

BfG (4): Günter Schwarz, Klaus Reise, Wulf Kruse, Uwe Schröder.

FDP(3): Dr. Karl-Uwe Baecker, Klaus Jäcker, Albert Ohge.

SPD (2): Andreas Albrecht, Monika Klein.

Eine absolute Mehrheit gibt es hingegen ab sofort in Neukirchen, wo die FBN alle sechs Direktmandate gewann:

FBN (6): Jürgen Lübbe, Irmgard Bojert-Stein, Artur Willi Schmidtke, Dr. Martin Gnad, Frank Gintarra, Barbara Stier.

CDU (4): Bernd Bruhn, Jens Burchardt, Burghard Teschner, Reiner Stoelk.

SPD (1): Arno Breede.

In Heringsdorf gleicht die absolute Mehrheit der CDU einer Sensation.

CDU(6): Gerd Heino, Brigitte van Es, Horst Gorke, Marlies Höper-Kirschnick, Johannes Weilandt, André Fisler.

SPD(3): Holger Becker, Olaf Willert, Horst Matzen.

BgH (2): Edzard Schritt, Adolf Bollmann.

In der Gemeinde Gremersdorfhat die CDU mit rund 75 Prozent eine Mehrheit, von der das tiefste Bayern träumt.

CDU(10): Klaus Klinckhamer, Maren Albert, Henning Pries, Hans-Heinrich Kohlscheen, Jürgen Albert, Friederike Baum, Manfred Hopp, Andres Möller, Ruth Augustin, Dirk Ehler.

SPD (3): Claus-Carsten Hopp, Wolfgang Huthsfeldt, Helga Bonewald.

In Göhl liegen die freien Wähler wie gehabt vorn.

BGG (8): Thomas Bauer, Ingo Ehlers, Birgit Schumacher, Markus Schlobinski, Hartmut Fisler, Martina Jensen, Guido Ziehlke, Claus Marks.

CDU(2): Hans Paul Spahrbier, Marc Hofele.

SPD (1): Volker Ibendorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.