Orkantief

Orkantief „Xaver“ fegt über Heiligenhafen

HEILIGENHAFEN - Orkantief „Xaver“ hat die Warderstadt und die umliegenden Gemeinden seit gestern Nachmittag fest im Griff. Schwere Sturm- und Orkanböen zogen über Ostholstein hinweg. Doch am Tage war es weniger schlimm, als von den Meteorologen im Vorwege befürchtet. Bis zum Abend gab es keine Einsätze der Feuerwehr, doch die Vorbereitungsmaßnahmen waren umfassend.

Bürgermeister Heiko Müller berichtete gegenüber der HP, dass bereits am Mittwoch die Dammbalken entlang des Steinwarders in die neuen Hochwasservorrichtungen eingesetzt wurden. Harald Garbe, Vorarbeiter des Bauhofes, erklärte, dass die dortige Hauptstraße, die Häuser 1 bis 37 sowie das Ferienzentrum gesichert seien. Die beiden Fluttore würden elektronisch geschlossen, wenn es nötig werde und das Wasser vom Yachthafen in den Binnensee drücke. Außerdem seien die Sandsäcke für den Notfall gefüllt. Die Fahrzeuge des Bauhofes und der Feuerwehr sind für den Ernstfall gerüstet, so Müller. Auf dem Marktplatz sicherten am Donnerstagmorgen drei Mitarbeiter des Bauhofes den Weihnachtsbaum mit Spanngurten an Steinen. „Das machen wir zum ersten Mal“, sagte einer der Mitarbeiter. So könne der Baum auch bei diesem Sturm nicht umfallen. Die Freiwillige Feuerwehr sei auf Abruf bereit, erklärte Bürgermeister Müller. Er habe auch bereits wasserfestes Equipment in seinem Auto bereitgelegt. Müller und die Kameraden fuhren den ganzen Tag über Kontrolle in der Stadt. Im Notfall werde ein Krisenstab im Gerätehaus eingerichtet.

Beunruhigt zeigte sich Müller über die Situation am Hafen, der nicht für das Hochwasser gerüstet sei. Die Hafenkante ist nur 1,40 Meter hoch. Man könne davon ausgehen, dass das Hafengebiet und der Willi-Freter-Platz überschwemmt werden, so Müller gegen 12.30 Uhr am Donnerstag. Bürgervorsteher Gottfried Grönwald hat in Absprache mit dem Bürgermeister und der Stadt die Stadtvertretung gestern Abend abgesagt. Die Sitzung findet nun am Donnerstag (12. Dezember) um 19.30 Uhr statt. Wie Michael Kahl, Wehrführer der Heiligenhafener Feuerwehr, am Donnerstagabend mitteilte, habe es noch keine Einsätze gegeben. kg/ra

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.