1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Heiligenhafen

Nach Techno-Festival in Weissenhäuser-Strand:  26 Drogentests schlugen bei Autofahrern an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Rahlf

Kommentare

Polizei
Umfangreiche Polizeikontrollen fanden nach dem Festival statt. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Am vergangenen Wochenende haben mehrere Tausend Techno-Fans erstmals das „Nachtiville“-Festival im Ferienzentrum Weissenhäuser Strand gefeiert. Der Abreiseverkehr wurde von Polizeibeamten kontrolliert: 26 Verkehrsteilnehmer waren nicht fahrtüchtig, teilten die Beamten heute (24. Januar) mit. 

Weissenhäuser Strand – Zunächst überwachten Beamte der umliegenden Dienststellen am Sonntag den Abreiseverkehr. Unterstützung erhielten sie hierbei von speziell geschulten Drogenerkennern der Polizeidirektion Lübeck sowie von Beamten des Zolls. „An diesem Tag war ein Fahrzeugführer ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Bei einem weiteren Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, da er unter dem Einfluss berauschender

Mittel stand. Ihn erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Verdachts des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss sowie ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz“, so die Beamten. 

Fahren unter Drogeneinfluss

Anders verlief die Kontrolle am Montag. In der Zeit von 9 bis 14 Uhr musste bei 25 Fahrern die Entnahme einer Blutprobe angeordnet werden, da ihre Drogenschnelltests positiv auf berauschende Mittel reagierten. Neun von ihnen waren aus dem Ausland angereist und mussten vor Ort eine Sicherheitsleistung zahlen. Auch gegen sie wurden entsprechende Verfahren eingeleitet. Einsatzleiter Christian Ohlf zog im Anschluss dennoch eine positive Bilanz. Die Veranstaltung mit rund 4000 Besuchern verlief aus polizeilicher Sicht ruhig und friedlich.  

Auch interessant

Kommentare