Auf der „Fehmarn Rund Regatta“ und dem „HVB Fun Race“ starten erstmals Segelyachten aller Art

Regatta für Neulinge und Profis

Ein imposantes Bild liefern die Segelschiffe aller Klassen, die in diesem Jahr an der „Fehmarn Rund Regatta“ und dem „HVB Fun Race“ teilnehmen. Im Vordergrund stehen keine Bestzeiten, sondern der Spaß am Segeln.

HEILIGENHAFEN (wob) · Publikumsoffener und bunter soll sie werden, die „Fehmarn Rund Regatta“, die am Sonnabend (7. August) stattfinden wird. Aus diesem Grund werden in diesem Jahr nicht nur Dickschiffe und Katamarane an den Start gehen, wie es bisher der Fall war – speziell für Anfänger wurde das „HVB Fun Race“ ins Programm aufgenommen. „An dieser Regatta kann jede Segelyacht teilnehmen“, erklärt Helén Kolbaum vom Tourismus-Service Heiligenhafen.

Jede Bootsklasse von fünf bis 20 Metern Länge kann sich am Rennen auf dem 15-Seemeilen-Kurs im Fehmarnsund beteiligen. „Dabei sein ist alles“ ist die Devise der unter einfachsten Bedingungen statfindenden Spaß-Regatta, denn es zählt weniger das Erreichen schneller Zeiten, sondern vielmehr die Freude am Segeln mit Familie und Freunden. Einen Anreiz für den Wettbewerb soll es aber trotzdem geben: Die drei schnellsten Teilnehmer erhalten Pokale und Sachpreise.

Erfahrenere Segler können ihre nautischen Fertigkeiten dann bei der eigentlichen „Fehmarn Rund Regatta“ unter Beweis stellen. Auf einer 50-Seemeilen-Strecke, die die Segler rund um die Insel Fehmarn führen wird, treten mehr als 150 Yachten, Trimarane und Katamarane gegeneinander an.

Rund 700 Segler werden zur Regatta erwartet, das breite Teilnehmerfeld erwies sich bereits in den vergangenen Jahren als Publikumsmagnet nicht nur unter Segelfreunden. Für Zuschauer und Segler gleichermaßen wird zur Regatta ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Livemusik, einer Ausstellung für Freizeitmobile oder Schnuppersegeln angeboten. Zusätzlich wird ein Segelsimulator bereitgestellt und auch für das leibliche Wohl der Gäste wird an den Essen- und Getränkeständen auf dem Kapitän-Willi-Freter-Platz gesorgt. Für die passende Musik sorgen die Bands „Metro Lounge“ und „Rohstoff“, die am Freitag beziehungsweise Sonnabend um jeweils 20 Uhr ihren Auftritt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.