Heiligenhafens Strand wird wieder hergerichtet: Arbeiten beginnen am 15. April

Sandaufspülung startet zeitnah

+
Im Januar haben zwei Sturmfluten dafür gesorgt, dass große Mengen des Heiligenhagener Strandes weggespült wurden. 

HEILIGENHAFEN -ra- Erst vergangene Woche hatte die Heiligenhafener Stadtvertretung mit ihrem neuen Beschluss den Weg für eine Sandaufspülung noch vor Beginn der Saison frei gemacht, da steht auch schon der Starttermin fest.

„Mit den Spülarbeiten wird am 15. April begonnen. Es ist vorgesehen, zu Beginn das Depot für den Binnensee und das östliche Ende des Spülbereiches aufzuspülen, im Anschluss erfolgt dann der Spülfortschritt in Richtung Westen“, erklärte HVB-Geschäftsführer Joachim Gabriel gestern.

Der von den Januar-Sturmfluten arg in Mitleidenschaft gezogene Steinwarder-Strand soll damit noch rechtzeitig vor Beginn der Hauptsaison flott gemacht werden. Zwar gibt es bislang noch immer keine Förderzusage aus Kiel, die Stadtvertretung hatte aber bekanntlich vorgesorgt und eine umfangreiche Sandaufspülung unabhängig von der Förderquote zugesagt.

Bereits Anfang März hatte die Kommunalpolitik in einer Sondersitzung ein umfassendes Konzept für den Strand verabschiedet. Es sieht Sandaufspülungen für mehr als 830 000 Euro und weitere nachhaltige Maßnahmen durch die Erneuerung und Erweiterung der Buhnenfelder vor.

Ebenfalls teilte Joachim Gabriel mit, dass mit dem Abriss des alten Museumssteges am Kommunalhafen in den nächsten Tagen zu rechnen sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.