Erste Maßnahme für Mitte Januar vorgesehen / Ersatzwaldflächen im Bereich Johannistal

Schaffung von Ersatzstellflächen

+
Entlang der Straße am Steinwarder sollen neue Stellflächen entstehen. Dafür ist Mitte Januar die Rodung dieser Gehölzflächen vorgesehen, um dafür Platz zu schaffen. ·

Heiligenhafen - HEILIGENHAFEN · Durch die Realisierung der Übernachtungsbausteine „Ferienhäuser“ und „Hotels“ des Marina-Resorts Heiligenhafen fällt eine größere Anzahl von Stellplätzen an der Marina Heiligenhafen und am Seebrückenvorplatz weg.

„Für diese Stellplätze muss in räumlicher Nähe zum Badestrand und zur Marina ein ausreichender Ersatz geschaffen werden“, teilte HVB-Geschäftsführer Joachim Gabriel mit. Mit dem Bebauungsplan Nummer 84 der Stadt ist dafür eine Fläche auf der sogenannten „Aufspülfläche“ auf dem Steinwarder vorgesehen worden. Allerdings sei die Grundstücksfläche bislang noch mit einem als „Strandwald“ qualifizierten Gehölz bestellt, so Gabriel.

Als erste Maßnahme zur Realisierung der Ersatzstellplätze sei in Abhängigkeit von der Witterung ab Mitte Januar 2014 die Rodung dieser Gehölzfläche vorgesehen. Bäume, die in die zukünftige Nutzung eingebunden werden können, werde man nicht fällen, sagte er. Die sogenannte „Waldumwandlung“ wurde durch die Untere Forstbehörde des Landesamtes für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein genehmigt. „Als Ersatzwaldfläche für die genehmigte Waldumwandlung auf dem Steinwarder wird im Bereich Johannistal eine Fläche mit einer Größe von mehr als 2,5 Hektar aufgeforstet“, erklärte der HVB-Geschäftsführer. Die Kosten in Höhe von mehr als 100 000 Euro übernehme die HVB, sagte er abschließend. · kg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.