Gemäldeausstellung „Holsteinische Impressionen“ ab Freitag im Heimatmuseum

Schönheit des Nordens

+
Gemälde von Matthias Jarren werden ab Freitag im Heimatmuseum ausgestellt. Bis zum 23. Juni ist die Ausstellung „Holsteinische Impressionen“ zu sehen.

Heiligenhafen -mf- Zum Auftakt der Frühjahrssaison zeigt das Heimatmuseum Heiligenhafen die Sonderausstellung „Holsteinische Impressionen“ mit Gemälden von Matthias Jarren (1872-1960).

Geboren und aufgewachsen in Itzehoe, machte Jarren bereits in jungen Jahren erste Mal- und Zeichenversuche. Reisen führten ihn nach Italien, in den Nahen Osten und nach Russland. 1904 ließ er sich erneut und diesmal endgültig in Itzehoe nieder und widmete sich fortan den Motiven der heimatlichen Landschaft.

Seine impressionistisch geprägten Bilder fangen in leuchtenden Farben das nordische Licht, die Schönheit ländlicher Abgeschiedenheit und die Weite von Marsch und Geest ein. Matthias Jarren war Gründungsmitglied des Künstlerbundes Steinburg, der zu den ältesten Künstlervereinigungen Norddeutschlands gehört. Das Werk Jarrens umfasst mehrere Tausend Gemälde. Hinzu kommen noch Hunderte von Aquarellen und Kreidezeichnungen.

Die Ausstellungseröffnung mit Grußworten der Stadt Heiligenhafen und des Fördervereins findet am Freitag (12. April) um 19 Uhr im Heimatmuseum statt. Zur Einführung spricht Kurator Hans-Peter Kruse aus München, der sich seit 1970 mit dem Werk des Malers beschäftigt.

Die Ausstellung läuft bis zum 23. Juni. Das Heimatmuseum ist geöffnet von Dienstag bis Freitag sowie sonntags jeweils von 15 bis 17 Uhr. Über die Osterfeiertage ist das Museum auch Sonnabend und Montag zur gleichen Zeit geöffnet. Besucher mit Ostseecard haben freien Eintritt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.