Deutsche Bahn Zug auf der Strecke zwischen Lübeck und Hamburg.
+
Ein Regionalexpress der Deutschen Bahn fährt auf einer Schiene (Symbolbild)

Fahrzeug hatte sich auf Bahnübergang verkeilt

Sütel: Schwerlasttransporter stieß mit Zug zusammen

  • Hans-Jörg Meckes
    VonHans-Jörg Meckes
    schließen

Am heutigen Freitag kam es früh morgens gegen 0.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem am Bahnübergang in Sütel bei Neukirchen ein Regionalexpress mit einem Schwerlasttransporter zusammenstieß.

Neukirchen – „Der Schwerlasttransporter hatte sich beim Überqueren des Bahnübergangs verkeilt und ist stecken geblieben. Als der Fahrer ausgestiegen ist, schlossen sich die Bahnschranken“, teilt der Pressesprecher der Bundespolizeiinspektion in Kiel, Sven Klöckner, mit. Der Regionalexpress sei normalerweise mit einer Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde auf dieser Strecke unterwegs und habe noch eine Schnellbremsung durchgeführt, so Klöckner weiter.

Der Zug sei trotzdem mit dem Schwerlasttransporter, der mit einem Mobilheim beladen war, zusammengestoßen. Dies führte zu seiner langen Sperrung der Strecke und einem Schaden von mehreren Hunderttausend Euro, informiert Klöckner. Die Bahn sei zu diesem frühen Zeitpunkt nicht stark frequentiert gewesen. Es befand sich lediglich ein Fahrgast im Regionalexpress. Personen seien laut Angaben der Bundespolizeiinspektion bei dem Unfall nicht verletzt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.