1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Heiligenhafen

Tafel Heiligenhafen erweitert Öffnungszeiten

Erstellt:

Von: Hans-Jörg Meckes

Kommentare

Zur Vollversammlung der Tafel in Heiligenhafen kamen 29 Mitglieder zusammen. Insgesamt engagieren sich gerade 40 Helferinnen und Helfer. Die Organisation funktioniert nur im Team und erfordert viel Abstimmung untereinander.
Zur Vollversammlung der Tafel in Heiligenhafen kamen 29 Mitglieder zusammen. Insgesamt engagieren sich gerade 40 Helferinnen und Helfer. Die Organisation funktioniert nur im Team und erfordert viel Abstimmung untereinander. © Hans-Jörg Meckes

Circa 300 Kunden sind es, die die Tafel in Heiligenhafen derzeit versorgt. Sie zu bedienen, erfordert im Team der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer viel Abstimmung und Organisation. Dazu berieten sich die Mitglieder nun auf ihrer Vollversammlung.

Heiligenhafen – Die Tafel-Vorsitzende Monika Knoepfle schlug vor, neben Dienstag und Freitag auch noch montags eine Warenausgabe zu organisieren. „Wir können dadurch vieles entzerren und haben dann nicht mehr ganz so viel Druck und Stress“, machte Knoepfle deutlich. Wenn sich die Warenausgabe auf drei Tage in der Woche verteile, komme den Helfern auch eine Lastenverteilung zugute. „Bei drei Tagen hätten wir auch weniger Waren und bräuchten nicht so viele Leute in der Küche“, so Knoepfle weiter. 

Sie ließ die Mitglieder über den Vorschlag abstimmen, die sich dafür aussprachen, die Tafel künftig auch an Montagen von 14 bis 16 Uhr zur Warenausgabe zu öffnen. Die neue Öffnungszeit müsse vorher noch den Kunden mitgeteilt werden und soll voraussichtlich ab Dezember beginnen.

Team besteht jetzt aus 40 Helferinnen und Helfern

Knoepfle wies darauf hin, dass das aktuelle Team der Tafel fest zusammenstehe. Zu den vorher 27 Mitgliedern seien 13 hinzugekommen, sodass nun insgesamt 40 Helferinnen und Helfer die Warenausgabe organisieren können. „Wir sind ein gutes Team. Jeder hat seinen Bereich, wo er gerne arbeitet, und das lassen wir auch so“, merkte die Vorsitzende an.

Der Tafel-Vorsitzenden Monika Knoepfle ist es ein Anliegen, dass die Kunden der Tafel in den kalten Wintermonaten nicht zu lange draußen warten müssen.
Der Tafel-Vorsitzenden Monika Knoepfle ist es ein Anliegen, dass die Kunden der Tafel in den kalten Wintermonaten nicht zu lange draußen warten müssen. © Hans-Jörg Meckes

Kurz vor Weihnachten schmückt die Tafel traditionell den Gabentisch in ihren Räumlichkeiten in der Ameos-Küche. „Wir haben schon viele Kindersachen gesammelt“, erzählte Knoepfle. Beim Gabentisch bekommen auch bedürftige Familien zu Weihnachten Geschenke. Es gehe darum, ihnen die Sorgen zu nehmen und mit ihnen ein bisschen Zeit in weihnachtlicher Stimmung zu verbringen, betonte Knoepfle. Deshalb sollen laut der Tafel-Vorsitzenden auch wieder eine warme Suppe sowie Tee und Kakao ausgegeben werden. Neben den Gaben werden wieder viele Tüten mit Lebensmitteln für die Kunden vorbereitet. Die Mitglieder entschieden sich dafür, den Gabentisch am 15. Dezember (Donnerstag) zu organisieren. Los geht die Ausgabe ab 13 Uhr.

Zum Abholen der Ware werden die Fahrer der Tafel ab jetzt ihre neuen dunkelblauen Jacken tragen, auf denen das Logo der Tafel aufgestickt ist. Dadurch sind sie für die Mitarbeiter der Supermärkte leichter zu erkennen.

Künftig möchten die Mitglieder ihre eigene Homepage (www.tafel-heiligenhafen.de) wieder intensiver pflegen und haben dazu die Administration fest zugewiesen. Neben ihrer Homepage betreibt die Tafel noch eine Facebookseite, die in der Suchfunktion unter dem Namen Die Tafel Heiligenhafen zu finden ist.  

Auch interessant

Kommentare