Polizei
+
Der Schriftzug „Polizei“ steht auf einem Streifenwagen.

Unterwegs mit 1,1 Promille

Unfall im Lütjenbroder Weg: Betrunkener Autofahrer fährt gegen Gartenzaun

  • Hans-Jörg Meckes
    VonHans-Jörg Meckes
    schließen

Am gestrigen Sonntagnachmittag (21. November) ist ein 53-jähriger Ostholsteiner mit seinem Pkw im Lütjenbroder Weg in Heiligenhafen verunfallt. Er beschädigte dabei einen Gartenzaun und eine Straßenlaterne.

Der Ostholsteiner fuhr mit seinem VW Tiguan gegen 13.45 Uhr auf dem Orthmühlenweg in Richtung Lütjenbroder Weg. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei verlor der Fahrer aufgrund eines Sekundenschlafes und unter Alkoholeinfluss im dortigen Einmündungsbereich die Kontrolle über sein Auto. Er kam dabei zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Holzzaun sowie eine Straßenlaterne. Verletzungen trug der 53-Jährige durch den Zusammenstoß nicht davon.

Vor Ort räumte der schuldbewusste Fahrer ein, Alkohol getrunken zu haben. Ein anschließend durchgeführter Test ergab einen vorläufigen Wert von 1,1 Promille, heißt es von der Polizeidirektion Lübeck. Vor diesem Hintergrund ordneten die Polizisten eine Blutprobenentnahme an und stellten seinen Führerschein sicher. Der stark beschädigte VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Gesamtschadenshöhe beziffern die Beamten auf 11000 Euro.

Das Polizeirevier Heiligenhafen hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet und die zuständige Führerscheinstelle informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.