Vier Starts am Sonnabend ab 8.30 Uhr vor der Seebrücke / SVH rechnet mit 50 Schiffen

Start für Fehmarn-Rund-Regatta

+
Große Pokale warten auf die Sieger der Fehmarn-Rund-Regatta, die Sportwart Henry Baßmann am kommenden Sonnabend überreichen wird.

Heiligenhafen -ft- Am kommenden Sonnabend (24. August) starten der Sportwart der Seglervereinigung Heiligenhafen (SVH) Henry Baßmann und sein Team die legendäre Fehmarn-Rund-Regatta. Von der Seebrücke können die vier Starts ab 8.30 bis 9.30 Uhr hautnah miterlebt werden.

Das Regattafeld ist aufgeteilt in vier Gruppen. Bis gestern hatten sich schon mehr als 40 Schiffe angemeldet. SVH-Sportwart Henry Baßmann rechnet mit rund 50 Schiffen, die am Sonnabend auf den etwa 43 Seemeilen langen Kurs um die Insel Fehmarn gehen werden. „Viele Segler entscheiden sich erst später, wenn sie genaue Informationen über die Wetterlage haben“, sagte Baßmann. Bei Westwind geht es rechts um die Insel Fehmarn herum, bei Ostwind links herum. Aufpassen müssen die Crews beim Passieren der Fährlinie von Puttgarden nach Rödbyhaven. Auch vor Staberhuk ist Vorsicht geboten, da in den Flachwasserzonen viele Steine liegen. Die Regattaleitung rechnet damit, dass bei guter Windlage die ersten Jachten gegen 14.30 Uhr die Ziellinie an der Seebrücke durchfahren werden.

Henry Baßmann lädt die Freunde des Segelsports ein, dieses Highlight vom Logenplatz auf der Seebrücke mitzuerleben. Als Favorit bei diesem Seerennen wird die „Nima“ gehandelt, die im letzten Jahr das Blaue Band für die schnellste Jacht gewinnen konnte. In der kleineren Gruppe könnte die „Ohlala“ von Katja Schmütsch mit Steuerfrau Hannelore Schäfer gute Chancen haben. Viel Arbeit gibt es für das Organisationsteam von der Segler-Vereinigung mit Regattaleiter und Zeitnehmer Henry Baßmann, der von Joachim Schmidt-Uwis, Leif Engler, Lucie Baßmann und Christoph Niedick unterstützt wird. Der Abend klingt bei Livemusik und der Siegerehrung auf dem SVH-Klubgelände fröhlich aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.