Zeitkapsel im Grundstein der Regionalschulerweiterung

+
Bürgermeister Heiko Müller und die Schülersprecherinnen Julia Rutter und Anja Hamerski (m.) bei der Greundsteinlegung. ·

HEILIGENHAFEN · Das Fundament steht, jetzt kann der Bau für die Erweiterung der Regionalschule Heiligenhafen am Sundweg endlich richtig losgehen. Den Startschuss gab Bürgermeister Heiko Müller mit der Grundsteinlegung am Donnerstag, in deren Rahmen er eine Zeitkapsel ins Mauerwerk des künftigen Schulgebäudes einbettete.

Dabei gingen ihm tatkräftig die Schülersprecherinnen Julia Rutter und Anja Hamerski zur Hand, die gekonnt die Kellen schwangen, um dem Kupferzylinder einen beständigen Platz zu bereiten. Die Kapsel enthält neben aktuellen Ausgaben der Schülerzeitung und der HP auch einige Münzen, die Schüler der neunten Klasse am Vortag zu diesem Zweck gespendet hatten. Auch die Namen dieser Jugendlichen sind nun im Grundstein des Bauwerks verewigt, das die Regionalschule um neun Klassenräume erweitern wird.

In dem Neubau sieht Heiko Müller einen weiteren wichtigen Schritt für die Gestaltung der Heiligenhafener Schullandschaft, wie er bei der Grundsteinlegung zum Ausdruck brachte. Auch Bürgervorsteher Georg Rehse, der Großenbroder Bürgermeister Klaus Reise, Architekt Jan F. Gollus und eine große Abordnung aus Stadtvertretern, Lehrerschaft und natürlich der Schüler wohnte der Veranstaltung bei. Nachdem der Grundstein für die Regionalschulerweiterung gelegt ist, wird die für die Bauarbeiten zuständige Firma Gollan das Errichten des Erdgeschosses in Angriff nehmen – das nun auf einer Botschaft aus dem Baujahr ruhen kann. · wob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.