Bestrafung auf der Arbeit

Chef zwingt Mitarbeiter zu etwas Unglaublichem - wie hätten Sie gehandelt?

+
Solche Aale spielten bei der Bestrafung der Mitarbeiter in einer südchinesischen Firma eine große Rolle.

Wenn Sie auf der Arbeit Mist bauen, was macht Ihr Chef dann mit Ihnen? Bestimmt nicht das, was ein chinesischer Firmenchef wie selbstverständlich befahl.

Vermutlich schaut Ihr Chef nicht grade begeistert drein, wenn Sie auf der Arbeit einen Fehler machen. Wahrscheinlich fallen tadelnde Worte und möglicherweise schreit Ihr Chef Sie sogar an. Aber seien Sie froh, dass Sie nicht in China arbeiten, sonst würde Ihre Bestrafung vielleicht so aussehen:

Chinesische Angestellte müssen lebende Aale essen

Weil sie ein vorgegebenes Firmenziel nicht erreichten, wurden die Arbeiter einer Firma in Südchina auf - für europäische Sichtweise - abartige Art bestraft: Sie mussten sich in zwei Reihen gegenüber stellen. Dann ging jemand mit einem Plastikeimer durch die Reihe und gab jedem einen kleinen, lebenden Aal in die Hände. Was die Arbeiter dann damit machen, würde zumindest kein deutscher Arbeitnehmer nachmachen: Die Männer beißen in die lebenden Tiere. Sie müssen sie essen. Tatsächlich gelten ausgewachsene Aale in China als Delikatesse - jedoch sind sie dann schon tot. Für diese Arbeiter war die Bestrafung bestimmt kein Genuss. Zumindest lassen ihre Gesichtsausdrücke in einem Video auf dem Nachrichten-Portal Blick.de nicht darauf schließen. Das Video behauptet, die meisten Arbeiter hätten die Aale freiwillig gegessen.

Lesen Sie auch: Vorsicht: Wenn Ihr Chef diesen harmlosen Satz sagt, sollten Sie misstrauisch werden.

Chinesische Mitarbeiterinnen krabbeln die Straße entlang

In China sind solche Bestrafungen keine Seltenheit. Eine bizarre Szene spielte sich ab: Eine chinesische Firma in der Stadt Zaozhuang im Osten des Landes hat ihre weiblichen Mitarbeiter bereits dazu gezwungen, die Straße entlang zu kriechen - ebenfalls, weil gewisse Firmenziele nicht erreicht worden waren. Angeführt wurde der bizarre Aufmarsch von einem Mann mit einer riesigen roten Flagge. Diese Aktion wurde jedoch von der Polizei gestoppt und laut Medienberichten wurde die Firma wegen der unangemessenen Behandlung ihrer Angestellten sogar vorübergehend geschlossen.

Ebenfalls interessant: An diesen sieben Anzeichen erkennen Sie einen bösen Chef sofort.

Chinesischer Chef zwingt Mitarbeiter, Toilettenwasser zu trinken

Die ekligste Bestrafung ist aber wahrscheinlich diese: Zur Strafe für ihre niedrigen Verkaufszahlen mussten die Mitarbeiter einer chinesischen Fotoagentur mit Pappbechern Wasser aus einer Toilettenschüssel schöpfen - und dann trinken. Die Aufnahmen der Mitarbeiter, die sich sichtlich angewidert zwingen, die Bestrafung durchzuziehen, wurde in kürzester Zeit zu einem viralen Hit im Internet.

Lesen Sie auch: "Wir können Ihnen nicht mehr zahlen" - Wenn Ihr Chef diese sieben Sätze sagt, lügt er.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

vro

Peinlich: Bestellen Sie niemals diese Gerichte beim Geschäftsessen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.