Viele Fachkräfte müssen mit Niedriglöhnen auskommen.
+
Viele Fachkräfte müssen mit Niedriglöhnen auskommen.

Beste Aussichten

In diesen Berufen winkt Fachkräften das höchste Gehalt

Fachkräfte werden in vielen Branchen händeringend gesucht. Oft winkt Angestellten auch ein gutes Gehalt, während andere lediglich einen Niedriglohn erhalten.

  • Der Fachkräftemangel ist nach wie vor ein Problem in vielen Branchen.
  • Das hängt zu einem großen Teil mit dem Gehalt zusammen.
  • Während in einigen Bereichen ein hoher Verdienst üblich ist, gibt es in anderen Branchen nur einen Niedriglohn.

Wer ins Berufsleben startet, wirft in der Regel auch einen Blick auf das mögliche Gehalt. Dadurch haben es insbesondere Branchen schwer, die von einem Fachkräftemangel betroffen sind. In vielen dieser Bereiche ist ein niedriger Verdienst üblich, fand die Partei Die Linke mittels Angaben der Bundesagentur für Arbeit heraus. 

Die erschreckenden Zahlen liegen der Deutschen Presse-Agentur vor: In 26 von 52 analysierten Berufen mit Fachkräftemangel soll die Arbeitnehmer ein Gehalt erwarten, das unter dem mittleren Einkommen für sozialversicherungspflichtige Fachkräfte in Vollzeitbeschäftigung liegt. Dieses beträgt 3.052 Euro.

In diesen Berufen verdienen Fachkräfte am besten

Grundsätzlich haben Sie sehr gute Aussichten in Bezug auf das Gehalt*, wenn Sie sich in der Medizin-, Finanz- und Wirtschaftsbranche umsehen. Das Muster lässt sich auch in Bezug auf Berufe mit Fachkräftemangel wiedererkennen: So soll der mittlere Lohn von Ärzten beispielsweise bei circa 5.000 Euro liegen. Technische Berufsfelder schneiden mit um die 4.000 Euro ebenfalls gut ab. Diese Bereiche liegen somit weit über dem mittleren Einkommen aller von der BA analysierten Branchen mit Fachkräftemangel.

Zudem ist das Gehalt der Arbeitnehmer in den genannten Berufen auch über dem Durchschnittsgehalt aller vollzeitbeschäftigten Deutschen* angesiedelt.

Lesen Sie auchGehalt - In diesen Branchen verdienen Sie am meisten Geld.

Branchen mit dem geringsten Verdienst

In vielen Branchen müssen die Arbeitnehmer aber mit weitaus weniger Gehalt auskommen. Wie der Focus in Berufung auf die Angaben der dpa berichtet, betrifft das insbesondere Podologen mit 74,7 Prozent Niedriglohnanteil und mehrere Jobs der Fleischverarbeitung mit 54,4 Prozent an Niedriglöhnen. Dabei zählt ein Gehalt von unter 2.203 Euro generell als Niedriglohn (Stand 2018).

Alle Gehälter, die unter dem mittleren Einkommen aller 52 Berufe mit Fachkräftemangel liegen:

BerufDurchschnittliches monatliches Bruttogehalt
Podologen1.826 Euro
Jobs in der Fleischverarbeitung2.123 Euro
Jobs in der Hörgeräteakustik2.346 Euro
Jobs in der Bodenverlegung2.410 Euro
Jobs in der Überwachung und Wartung der Eisenbahninfrastruktur2.465 Euro
Jobs in der Physiotherapie2.376 Euro

Auch interessantTop-Gehälter 2019 - In diesen Berufen, Branchen und Regionen gibt es sie.

Video: Unfaire Löhne können Depressionen verursachen

Mehr erfahren: Unfaire Löhne haben diese drastische Folge - und so könne Sie dagegen vorgehen.

soa

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.