Privater Einblick auf Instagram

Bauer sucht Frau: Denise teilt besonderes Foto auf Instagram – ihr Sohn

  • Jason Blaschke
    VonJason Blaschke
    schließen

Auf Instagram postet Denise Munding aus der RTL-Show „Bauer sucht Frau“ ein ganz besonderes Foto. Die Fans von Denise sehen zum ersten Mal ihren Sohn.

In der 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“* war Bio-Bäuerin Denise Munding aus NRW eine der insgesamt 14 Kandidaten, die mithilfe von Moderatorin Inka Bause* nach der großen Liebe suchten. Drei Hofherren hatte die 32-Jährige zu sich eingeladen: Sascha, Nils und Till. Insbesondere der Letztgenannte war für die Bio-Bäuerin eine echte Herausforderung. Der Grund: Schon zu Beginn der 16. Staffel der RTL-Show war Berichten von echo24.de* zufolge nicht ganz klar, was der Bademeister wirklich von Denise will.

Im Zusammenhang mit Till kam auch die Diskussion um bezahlte Schauspieler in der RTL-Show „Bauer sucht Frau“* auf. Der Grund: Till war zuvor schon mehrfach in Trash-TV-Shows zu sehen. In Folge 4 von „Bauer sucht Frau“ 2020* musste sich Till buchstäblich vom Acker machen. Zuvor war Nils schon in Folge 1 aus der TV-Show mit Moderatorin Inka Bause ausgeschieden. Nach der Kuppelshow kam die Bio-Bäuerin schließlich mit Sascha zusammen, der mit ihr die komplette Hofwoche in NRW verbringen durfte.

„Bauer sucht Frau“: Denise teilt Bild ihres Sohnes – ist der Grund bekannt?

Doch schon kurz nach der TV-Show des Senders RTL* ging die Beziehung auseinander. Ihren Single-Status hatte die 32-jährige Bio-Bäuerin nach der Trennung von Sascha aber nicht lange behalten. Schon wenige Wochen nach ihrem Liebes-Aus machten Denise und ihr Ex-Hofherr Nils ihre Beziehung öffentlich. Mittlerweile sind die beiden verlobt und wollen im Sommer 2021 heiraten. Für die Bio-Bäuerin aus der 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“ 2020 könnte es nicht besser laufen.

SendungBauer sucht Frau
SenderRTL Television
Erstausstrahlung2. Oktober 2005
ModerationInka Bause
GenreDoku-Soap

Doch von Ärger bleibt bekanntlich keiner verschont. Im Fall von Denise Munding ist der Ärger ein Mann, der für Fans von Trash-TV-Shows kein Unbekannter ist. Die Rede ist von Ex-Hofherrn Till Adam, der in der Vergangenheit immer wieder gegen Denise stichelte. Doch kürzlich eskalierte die Situation und es kam zu einer Schlammschlacht von Denise und Till* auf Instagram, über die echo24.de* derzeit ausführlich berichtet. Ein Enthüllung von Denise gibt dabei besonders zu denken.

„Bauer sucht Frau“: Mutter-Sohn-Foto auf Instagram – So reagieren die Fans

Till habe ihren Sohn während der Hofwoche in der 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“ in die Öffentlichkeit gezogen und sie gefragt, warum sie ihn nie erwähne, offenbarte Denise auf Instagram. „Ich würde nicht zu ihm stehen, war seine Aussage.“ Dass Bio-Bäuerin Denise Munding Mutter eines Sohnes* ist, wurde erst relativ spät in der RTL-Show mit Moderatorin Inka Bause enthüllt. Sehr viel ist über ihn auch nicht bekannt. Bewusst wurde er von seiner Mutter aus der Öffentlichkeit rausgehalten.

Doch nun ist auf Instagram ein Foto von Denise und ihrem Sohn aufgetaucht, das die Bio-Bäuerin anlässlich der Kommunion ihres Kindes veröffentlichte. Dazu schreibt sie: „Alles liebe mein Schatz unendliche liebe die nie vergeht.“ Zu sehen ist die Ex-TV-Bäuerin aus der 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“, die neben ihrem Sohn vor einer Kirche steht und ihm liebevoll ihren Arm um die Schulter legt. Ob Denise das ganz besondere Foto im Hinblick auf die letzte Konfrontation mit Till veröffentlichte?

Eine Antwort auf die Fragen gibt es nicht. Fakt ist aber, dass der Großteil ihrer Fans sehr positiv auf das Foto reagiert. Vielfach sind in der Kommentarspalte Glückwünsche zu lesen. „Herzlichen Glückwunsch. Ihr seht wunderschön aus“, schreibt zum Beispiel eine Nutzerin. „Alles Gute für Deinen Sohn“, kommentiert eine andere. Von Denise gibt es bislang keine weitere Reaktion auf das neue Posting, das für viele ihrer Fans aber ohnehin schon mehr als tausend Worte sagt. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © TVNOW/Stefan Gregorowius

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.