„Hottie-Alarm“ bei ProSieben

GNTM 2020: Male-Models verdrehen Heidi Klum den Kopf - Was Tom wohl dazu sagt?

Eigentlich turtelt Heidi Klum immer mit ihrem Ehemann Tom Kaulitz, doch nun hat sie auch noch ein Auge auf die Male-Models der nächsten GNTM-Folge geworfen.

  • Woche für Woche bewertet Heidi Klum die Kandidatinnen von „Germany‘s Next Topmodel“*.
  • Für die nächste Folge hat sich die Chefjurorin* nun etwas Besonderes für ihre „Meedchen“ einfallen lassen.
  • Die heißen Boys, mit denen die Topmodel-Anwärterinnen posieren dürfen, scheinen Heidi dabei schon beinahe vergessen zu lassen, dass sie eigentlich verheiratet ist.

„Hallöle“ und „mein lieber Scholli“ - vor der neuen Folge von „Germany‘s Next Topmodel“ gerät sogar Heidi Klum höchstpersönlich ganz schön ins Schmachten, denn eine ganz besondere Überraschung wartet auf sie und die Kandidatinnen. Bevor sich die nämlich in die Top 10 der ProSieben-Show vorkämpfen können, heißt es erstmal abtauchen und abtanzen - und als fürsorgliche „Model-Mama“ hat Heidi dabei natürlich für ganz spezielle Unterstützu ng für ihre „Meedchen“ gesorgt.

GNTM 2020: Auch Heidi Klum freut sich auf „Hottie-Alarm“

Pralle Muskeln und schwungvolle Hüften - es geht mal wieder so richtig rund bei „Germany‘s Next Topmodel“. So kündigt Heidi Klum auf ihrem Instagram-Account selber bereits „Hottie-Alarm“ für die nächste Folge an, denn die Kandidatinnen bekommen mal wieder ganz besondere Schönlinge an die Seite gestellt.

Zunächst dürfen die für das anstehende Meerjungfrauen-Shooting nämlich mit den beinahe schon obligatorischen männlichen Partnern posieren. „Ja, da werden die Meedchen was zum Gucken haben“, ahnt Heidi bereits und ist selbst ganz begeistert Anblick der durchtrainierten Muskelpakete.

Um den selbst ungestört genießen und ihre Augen in Ruhe schweifen lassen zu können, meint Heidi bereits selber bereits, lieber mal ihre Sonnenbrille anzulassen. So geht die Modelmama am Set tatsächlich ganz schön auf Flirtkurs mit ihren Male-Models und lässt die mal eben ein paar Liegestützen machen, um diese Demonstration geballter Maskulinität zufrieden zu beobachten: „So lieben wir das“, zwinkert Heidi entzückt in die Kamera. Währenddessen gibt es mal wieder Zicken-Zoff unter ihren Meeeeedchen: Diesmal ist Nadine die Zielscheibe von zwei Gangs.

Male-Models bei GNTM - aber wo ist Heidis Mann Tom?

Ob Heidis Liebster das aber genauso lieben wird? Eigentlich ist die 46-Jährige ja frisch verheiratet, hat gerade erst glücklich Jahrestag gefeiert und offensichtlich immer noch bis über beide Ohren in Tom Kaulitz verliebt. Doch ihre Augen scheint sie - zumindest am Set ihres Modelcastings - auf die „Hotties“ dort gerichtet zu haben. „Heidi, wo ist dein Mann“, fragen die Fans da ebenfalls bereits, nachdem sie festgestellt haben: „Das sind andere Jungs als deine zwei zu Hause.“ Ihre Jungs zu Hause haben dafür letztens erst einen Einblick in das, was sie dort so treiben, gewährt.

GNTM 2020 auf ProSieben: Fans fiebern den Male-Models bereits entgegen

Höchstwahrscheinlich muss man sich trotz Heidis Schmacht-Attacken gegenüber dem Frischfleisch beim Meerjungfrauen-Shooting aber keine Sorgen um deren Glück mit ihrer besseren Hälfte machen. So blicken auch die Zuschauer dem ganzen Spektakel völlig entspannt und voller Vorfreude entgegen: „Wird eine gute Folge“, wissen die schon vorab, während sich vor allem weibliche Fans freuen sich bereits auf die nächste Folge und halten fest: „Morgen müssen wir‘s unbedingt anschauen!“

Massimo Sinato und Rebecca Mir als Gastjuroren bei „Germany‘s Next Topmodel“

Dafür liefert Heidi dem Publikum auch gleich noch zwei andere gute Gründe obendrauf, denn die GNTM-Chefin hat neben den männlichen Meermännern auch gleich noch einen weiteren Sunnyboy für die nächste Folge eingeladen. So werden Profitänzer Massimo Sinato und seine Frau und ehemalige GNTM-Kandiatin Rebecca Mir in der kommenden Entscheidung als Gastjuroren fungieren.

Massimo Sinato tanzt bei GNTM.

Die Nachwuchs-Model dürfen vor der großen Entscheidung erstmal noch mit dem „Let‘s Dance“*-Profi das Tanzbein schwingen. Ob sie obendrauf nach erfolgreichem Einzug in die nächste Runde auch ein kleines Freudentänzchen aufführen dürfen oder nicht, wird sich dann zeigen, wenn es wieder heißt: „I ch habe heute leider kein Foto für dich.“*

lros

*tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Screenshot ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.