Chris Kaiser präsentiert sein Unternehmen „B’n’Tree“ bei „Die Höhle der Löwen“. Im Hintergrund stehen viele Holzkisten, die mit Pflanzen befüllt sind.
+
„B’n’Tree“-Gründer Chris Kaiser bei seinem Pitch in der TV-Show „Die Höhle der Löwen“.

Aus Liebe zu Elefanten

Die Höhle der Löwen (VOX): Mit „B‘n‘Tree“ bei jeder Buchung einen Baum pflanzen

  • Anna Katharina Küsters
    VonAnna Katharina Küsters
    schließen

Bei der TV-Show „Die Höhle der Löwen“ auf VOX pitcht Chris Kaiser heute seine Vermittlungsplattform „B‘n‘Tree“. Er hofft auf ein Investment in Höhe von 75.000 Euro.

Köln – Bei der „Höhle der Löwen“ (VOX) steht am Montagabend beim Pitch von Chris Kaiser aus Radolfzell der Tierschutz und die Wiederaufforstung im Mittelpunkt. Seine Vermittlungsplattform „B‘n‘Tree“ ermöglicht es Reisenden, mit jeder Buchung einen Baum zu pflanzen. Aufgrund der Corona-Pandemie musste das Unternehmen seinen Schwerpunkt noch erweitern*, wie 24garten.de* berichtet.

„B‘n‘Tree“ steht dabei für „Bed and Tree“, also Bett und Baum. Reisende können mit jeder Unterkunft, die sie buchen, einen neuen Baum pflanzen. Startpunkt ist bei solch einer Buchung das Portal clickatree.com/de/bettundbaum, von dem Interessierte dann weitergeleitet werden zu einer Hotelbuchungsplattform. Buchen Kunden über solche einen Partner, pflanzt „B‘n‘Tree“ einen Baum. Die Bäume zahlen die Partner von „B‘n‘Tree“ aus ihrem Marketingbereich, für Kundinnen und Kunden kommen also keine zusätzlichen Kosten hinzu. Klar ist, dass die Corona-Krise nicht die beste Zeit für ein Unternehmen ist, das auf Tourismus angewiesen ist. Doch Gründer Chris Kaiser erweiterte das Angebot der Plattform. „B‘n‘Tree“ ist nun ein Standbein der übergreifenden Plattform „Click a tree“, auf der auch Unternehmen etwas Gutes tun können, indem sie in ihrem Namen Bäume pflanzen lassen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.