Der Fürstenhof aus der Telenovela „Sturm der Liebe“ ist zu sehen. Viele Bäume umringen das Luxushotel.
+
Bei „Sturm der Liebe“ wechselt Rosalie die Seiten.

Telenovela-Figur

Sturm der Liebe (ARD): Serien-Antagonistin Rosalie will ein guter Mensch werden

„Sturm der Liebe“-Figur Rosalie Engel ist für ihre egoistische Art unter den Zuschauern bekannt. Durch ihre Liebe zu Michael will sie sich jetzt ändern.

München - Nicht immer muss ein Antagonist der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“ durch und durch böse bleiben. So manch ein Schurke entwickelt sich weiter und entdeckt neue Seiten an sich. So zeigt sich der Fürstenhof-Hotelier Christoph Saalfeld in der aktuellen Staffel ebenfalls seiner gefühlvollen Seite. Auch das einstige Serien-Biest Rosalie hat mir ihrer fiesen Art zu kämpfen und beschließt auf die gute Seite zu wechseln.

Wie nordbuzz.de berichtet, will „Sturm der Liebe“-Biest Rosalie ein guter Mensch werden. Für ihren Ex-Freund Michael Niederbühl will die Blondine sich ändern. Im Traum kam ihr die Erkenntnis, dass die beiden ARD-Figuren eine Chance auf die große Liebe haben, wenn sie sich ändert. *nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.