1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Leben
  3. Geld

„Höhle der Löwen“ (VOX): Spezielle Klobürste soll Alltag im Badezimmer „revolutionieren“ - das war der Deal

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anne Hund

Kommentare

Aprilscherze - Strikte Spülzeiten für Morgentoilette
Toilettenbürsten führen oft ein „Nischendasein“. (Symbolbild). © picture alliance / dpa / Ralf Hirschberger

Toilettenbürsten führen für gewöhnlich ein „Nischendasein“ - das soll sich aus Sicht zweier Gründer ändern, die bei „Die Höhle der Löwen“ (VOX) ihre Idee vorstellten.

Update vom 13. Oktober 2020: Mit dieser Idee machten die zwei Brüder Jan-Peter und Andres Psczolla bei „Die Höhle der Löwen“ (VOX) wahrlich ein Geschäft: Sie stellten in der Sendung vom Montagabend eine selbstreinigende Toilettenbürste mit Lotuseffekt vor, die mehr Hygiene versprechen soll und in verschiedenen Farben auch optisch etwas im Badezimmer hermacht. Sie wollten 200.000 Euro für 20 Prozent der Firmenanteile.

Gleich zwei Investoren machten den „Loomaid“-Gründern ein entsprechendes Angebot: Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel. Die Brüder entschieden sich schlussendlich für Ralf Dümmel.

Artikel vom 12. Oktober 2020: Mit einer speziellen WC-Bürste wollen die Gründer Jan-Peter und Andres Psczolla bei der beliebten VOX-Show Die Höhle der Löwen“* - wie es auf der Internetseite des Senders heißt - „das Alltägliche revolutionieren“. Denn die WC-Bürste friste für gewöhnlich ein „Nischendasein“, wie es einer der beiden Gründer VOX.de zufolge vorab schilderte. „Unansehnlich und meist unhygienisch wird sie in geschlossenen Haltern versteckt.“

Luxus-Toilettenbürste bei „Die Höhle der Löwen“ (VOX) - Gründer erklären Idee

Lesen Sie hier: „Die Höhle der Löwen“ (VOX): Münchner rühren Nico Rosberg bei ihrem Pitch zu Tränen

Die beiden hatten demnach eine Idee für eine etwas andere WC-Bürste: Spezielles Silikon sowie eine borstenlose und besondere Oberflächenstruktur des Reinigungskopfs sollen für einen „Lotus-Effekt“ sorgen, wie der Sender vorab über die Geschäftsidee berichtete. Die abperlenden Wassertropfen sollen dabei die Schmutzpartikel auf der Oberfläche mitnehmen und die Bürste sich beim Spülvorgang quasi selbst reinigen, heißt es unter anderem in der Mitteilung des Senders. Was wohl die Investoren bei „Die Höhle der Löwen“ davon halten?

Lesen Sie zudem: Nico Rosberg verpasst „Höhle der Löwen“-Deal - war er zu zögerlich?

„Die Höhle der Löwen“: Was sagen Investoren zu Idee mit Klobürste?

Ob die „Loomaid“-Gründer mit ihrer Idee „das große Geschäft“ machen, soll in der Sendung am Montag, 12. Oktober um 20:15 Uhr auf VOX zu sehen sein. (ahu) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Quelle: VOX.de

Auch interessant: Ebay: Mann sucht nach Fernsehtisch - und kann Wochen später sein Glück selbst kaum fassen

Auch interessant

Kommentare