Instantkaffee ist eine beliebte Alternative zu herkömmlichem Kaffee.
+
Instantkaffee ist eine beliebte Alternative zu herkömmlichem Kaffee.

Kaffee-Info

Kann Instantkaffee tatsächlich schlecht werden?

Instantkaffee haben viele zuhause stehen - für den Fall, dass der herkömmliche Kaffee mal knapp werden sollte. Doch kann das Pulver schlecht werden?

  • Instantkaffee ist bei Deutschen eine beliebte Alternative zu normalem Kaffee.
  • Das Pulver muss mit heißem Wasser vermischt werden und schon kann man den alternativen Kaffee genießen*.
  • Doch kann das Instantkaffeepulver eigentlich ablaufen?

Was ist Instantkaffee und wie wird er hergestellt?

Instantkaffee, auch löslicher Kaffee genannt, ist ein aus bereits gebrühten Kaffeebohnen gewonnenes Getränk. Auf das Pulver muss lediglich heißes Wasser gegossen und das dann verrührt werden, dann kann Instantkaffee je nach Geschmack mit Milch und Zucker genossen werden. Instantkaffee kann auf verschiedene Weise hergestellt werden. Am häufigsten ist jedoch die Herstellung durch Gefriertrocknung zubereitet. Instantkaffee kann zudem auch in konzentrierter flüssiger Form hergestellt werden. Instantpulver ist vielseitig einsetzbar und kann zum Beispiel auch zum Backen verwendet werden.

Lesen Sie hier: Für Dalgona-Kaffee und Frappé: Wie wird eigentlich Instantkaffee gemacht?

Kann Instantkaffee ablaufen?

Instantkaffee ist eine beliebte Alternative zu herkömmlichem Kaffee. Sogar viele Menschen, die ihn nicht regelmäßig trinken, haben nicht selten Instantkaffee im Haus, für den Fall, dass das echte Kaffeepulver einmal ausgehen sollte. Dieser wird dann jedoch nicht sehr oft angerührt und fristet sein Dasein im Schrank oder der Speisekammer. Doch kann Instantkaffee schlecht werden? Tatsächlich ist das Risiko dafür äußerst gering. Solange Instantkaffee noch ungeöffnet ist, kann sich das Pulver jahrzehntelang halten. Dazu muss es luftdicht verschlossen sein und an einem trockenen Ort aufbewahrt werden. Sie können also auch Jahre später noch auf Ihren Not-Kaffee zurückgreifen, wenn der herkömmliche mal knapp werden sollte.

Tipp der Redaktion (werblich): Probieren Sie doch diesen Premium-Instantkaffee einmal aus.

Auch interessant: Vergessen Sie Latte macchiato und probieren Sie diesen Kaffee des Sommers.

Durchhänger? Dieser alltägliche Genuss hat doppelt so viel Koffein wie Filterkaffee

Platz 8: Viele greifen nach einer langen Nacht zu Pepsi- und Coca-Cola, um wach zu werden. Die Softdrinks enthalten aber recht wenig Koffein: 8 mg/100ml
Platz 8: Viele greifen nach einer langen Nacht zu Pepsi- und Coca-Cola, um wach zu werden. Die Softdrinks enthalten aber recht wenig Koffein: 8 mg/100ml © picture-alliance/ dpa /Maurizio Gambarini
Platz 7: Geschmacklich ist Club-Mate sicher gewöhnungsbedürftig, aber in Sachen Koffein nicht zu verachten: 20 mg/100 ml finden sich in der gelben Brause.
Platz 7: Geschmacklich ist Club-Mate sicher gewöhnungsbedürftig, aber in Sachen Koffein nicht zu verachten: 20 mg/100 ml finden sich in der gelben Brause. © picture alliance / dpa
Platz 6: Afri-Cola und Fritz-Cola gehen mit ganzen 25 mg/100ml Koffein ins Rennen.
Platz 6: Afri-Cola und Fritz-Cola gehen mit ganzen 25 mg/100ml Koffein ins Rennen. © picture alliance / dpa
Platz 5: Es gibt einen guten Grund für die Teestunde am Nachmittag. 31 mg pro 100 ml machen munter.
Platz 5: Es gibt einen guten Grund für die Teestunde am Nachmittag. 31 mg pro 100 ml machen munter. © picture alliance / Karl-Josef Hildenbrand
Platz 4: Überraschend weit hinten landen die Energydrinks. Sie haben nur etwa 32 mg Koffein pro 100 ml zu bieten.
Platz 4: Überraschend weit hinten landen die Energydrinks. Sie haben nur etwa 32 mg Koffein pro 100 ml zu bieten. © picture alliance/dpa/Karl-Josef Hildenbrand
Platz 3: Der gute alte Filterkaffee liegt wieder voll im Trend. Er bringt es auf 40 mg Koffein pro 100 ml. Die übliche Verzehrmenge liegt bei 125 ml pro Tasse.
Platz 3: Der gute alte Filterkaffee liegt wieder voll im Trend. Er bringt es auf 40 mg Koffein pro 100 ml. Die übliche Verzehrmenge liegt bei 125 ml pro Tasse. © picture alliance / dpa /Frank Rumpenhorst
Platz 2: Überraschend auf dem zweiten Platz landet Bitterschokolade. Eine Tafel mit 100g enthält immerhin noch 88 mg Koffein. Naschen gegen Müdigkeit klingt doch super, oder?
Platz 2: Überraschend auf dem zweiten Platz landet Bitterschokolade. Eine Tafel mit 100g enthält immerhin noch 88 mg Koffein. Naschen gegen Müdigkeit klingt doch super, oder? © picture alliance / Oliver Berg /dpa
Platz 1: Espresso ist der absolute Koffein-Spitzenreiter. Er kommt auf 110 mg/100 ml. Allerdings ist die normale Portion deutlich kleiner, nämlich nur 25 ml. Dafür wird das Koffein hier bei der Zubereitung nicht so stark ausgewaschen.
Platz 1: Espresso ist der absolute Koffein-Spitzenreiter. Er kommt auf 110 mg/100 ml. Allerdings ist die normale Portion deutlich kleiner, nämlich nur 25 ml. Dafür wird das Koffein hier bei der Zubereitung nicht so stark ausgewaschen. © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.