Bunte Vielfalt

Mit diesen einfachen Tricks wird das Reisgericht sofort noch leckerer

Reis ist nicht nur eine Beilage.
+
Reis ist nicht nur eine Beilage.
  • Simona de Clerk
    vonSimona de Clerk
    schließen

Es gibt unzählige Möglichkeiten, Reis neu zu erfinden und ihn in Gerichte zu verwandeln, die lecker und schmackhaft sind. Hier finden Sie ein bunte Auswahl.

  • Reis* ist nicht nur eine Beilage - man kann ihn vielfältig zubereiten.
  • Ob mit Gemüse, Käse oder Nüssen: Der Kreativität sind in puncto Reiskochen keine Grenzen gesetzt.
  • Wer Inspiration sucht, für den haben wir hier eine schmackhafte Auswahl an Reisgerichten zusammengestellt.

Reisgerichte kreieren - für ein neues Geschmackserlebnis

Es gibt zahlreiche Variationen von Reissorten, etwa:

  • Basmatireis
  • Vollkornreis
  • Risotto-Reis
  • Sushireis
  • Jasminreis
  • Schwarzer Reis
  • Milchreis
  • Klebreis

Jede dieser Sorten bietet einen anderen Geschmack und lässt sich vielfältig zubereiten. Sie werden außerdem überrascht sein, wie kreativ Sie sich Reisgerichte zubereiten können.

Lesen Sie hier: Zucchini gefüllt mit Hack oder vegetarisch? So schmeckt es am besten.

Reisgericht mit Gemüse

Reispfannen lassen sich mit nahezu jeder Art von Gemüse kombinieren. Hier eine Auswahl an Gerichten, die Sie einmal ausprobieren sollten:

  • Reis mit Champignons, Creme Fraiche und Petersilie
  • Reis mit Tomatensoße, geschnittener Paprika, Basilikum und etwas Chili
  • Kalter Reissalat mit Tomaten, Gurke, Oliven, Thunfisch und Oregano
  • Reis mit Erbsen, Lachs und Sahne, dazu etwas Pfeffer
  • Asiatische Reispfanne mit Sojabohnen, Karotten, Huhn und Sojasauce

Lesen Sie hierDjuvec Reis - die Allround-Beilage.

Reisgericht mit Nüssen und Körnern

Kürbis anbraten, mit etwas Creme Fraiche in den gekochten Basmatireis in eine Pfanne mischen und mit einigen Kürbiskernen garnieren, dazu etwas Öl, Salz und Pfeffer - fertig ist die herbstliche Reispfanne.

Oder Sie probieren mal eine Reispfanne mit etwas Sahne, Äpfeln und Walnüssen, dazu etwas Salz und Pfeffer und schon ist das etwas andere Reisgericht fertig.

Lesen Sie hier: Mehr als Bifteki: Diese griechischen Ofengerichte müssen Sie unbedingt probieren.

Reisgericht mit Gewürzen und Kräutern

Reis darf auch mit vielen Kräutern und Gewürzen gemischt werden - auch hier dürfen Sie Ihrer Kreativität frönen. Erlaubt ist, was schmeckt! Wer es mediterran mag, der kombiniert sein Reisgericht mit Oregano, Basilikum, Tomaten und Mozzarella. Doch auch folgende Kräuter und Gewürze machen Reisgerichte so richtig lecker:

  • Rosmarin
  • Petersilie
  • Dill
  • Thymian
  • Minze
  • Ingwer
  • Curry
  • Kümmel
  • Chili
  • Zitronengras

Lesen Sie hier: Leckeres Rezept für mediterranen Eintopf nach veganer Art.

Reisgericht mit Käse

Reis und Käse ergänzen sich vorzüglich. Hervorragend als Kombination eignen sich zum Beispiel

  • Parmesan und
  • Hüttenkäse.

Basmatireis kann nach dem Kochen einfach mit Hüttenkäse und ein paar geschnittenen Cocktailtomaten gemischt werden, alles noch salzen und pfeffern und fertig ist ein leichtes Sommergericht.

Parmesan eignet sich vor allem für Risotto. Einfach den Käse in den noch kochenden Risotto-Reis geben, kleingeschnittene Zucchini hinzu, etwas Rosmarin, Salz und Pfeffer und auf eine würzige Risottospeise freuen. Wer mag, kann das Ganze auch noch mit einem Schuss Weißwein abschmecken.

Lesen Sie hier: Dieses würzige One-Pot-Gericht aus den USA müssen Sie sofort nachkochen.

Reisgericht mit Ei

Ei unter den Reis mischen, gibt dem Reis nochmal das gewisse etwas. Dazu können wiederum zahlreiche Gemüse- und Gewürzsorten kombiniert werden. Besonders schmackhaft wird das Reisgericht mit Ei, wenn Erbsen, Karottenstreifen und Bambussprossen dazu gemischt werden.

Auch interessant: Schnell im Ofen und richtig lecker: Hackbällchen auf mediterrane Art.

sca

Dieses Wunder aus einem Topf lieben nicht nur Camper

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.