Lebensgefühl Cabriolet – Worauf sollten Sie achten?

+

Mit den ersten Sonnenstrahlen sind sie wieder auf den Straßen unterwegs – die Cabriolets. Eine Fahrt im Cabrio gilt für viele als Inbegriff grenzenloser Freiheit.

Der Fahrzeugtyp steht für Sportlichkeit, Luxus und Lebensfreude. Die Fahrer des offenen PKW gelten als kommunikativ, attraktiv und extrovertiert. Doch Cabriolets bringen auch viele Nachteile mit sich. Wir haben uns für Sie schlau gemacht und Vor- und Nachteile des legendären Gefährts gesammelt.

Ein Cabrio gilt als absolutes Schönwetterauto. Ohne Dach über die Landstraße zu fahren gilt für viele Autofahrer als das ultimative Fahrerlebnis. Ein gewöhnliches Auto schirmt nahezu alle Eindrücke vom Fahrer ab. Die Fahrt in einem Cabrio wird hingegen mit allen Sinnen intensiv wahrgenommen. Ein Cabriofahrer spürt den Fahrtwind, riecht die frisch gemähte Wiese und genießt eine einzigartige Panoramasicht. Besonders angenehm: Während der Fahrt kann die Sonne auf der Haut gespürt werden. Dennoch kauften 2018 nur 1,5 Prozent der Deutschen ein Cabriolet.

Dies mag daran liegen, dass die eben genannten Vorteile des offenen PKW schnell zum Nachteil avancieren können. So sind Sie in einem Cabrio nahezu ungeschützt den Abgasen des Straßenverkehrs ausgesetzt. Auch die pralle Sonne kann bei einer Fahrt mit offenem Verdeck zur Gefahr werden. Ohne ausreichenden Sonnenschutz drohen Sonnenbrand oder sogar ein Sonnenstich. Im schlimmsten Fall können Sie dadurch also fahruntüchtig werden. Es empfiehlt sich daher das Tragen einer Kopfbedeckung.

Offenen Zweisitzern fehlen häufig die hinteren Seitenscheiben, womit Insassen schädlicher Zugluft ausgesetzt sind. Diese kann zu Erkältungen oder Nackenproblemen führen. Besser gelöst ist dieses Problem bei Viersitzern. Hier zieht es zumindest in der vorderen Reihe wenig. In Puncto Sicherheit schneidet ein Cabrio ebenfalls schlechter ab als ein gewöhnlicher PKW. Sollte sich das Fahrzeug überschlagen, bietet ein Cabrio kaum Schutz, was schlimme Folgen haben kann.

Auch wenn es um die Kosten des fahrbaren Untersatzes geht, landet das Cabrio hinter dem normalen Auto. Wollen Sie sich ein Cabrio zulegen, müssen Sie mit hohen Anschaffungskosten rechnen. Der Preis ist oft doppelt so hoch, wie für einen vergleichbaren geschlossenen PKW. Aufgrund der Karosserieversteifungen bringt ein Cabrio in der Regel mehr Gewicht auf die Waage. Dies führt wiederum zu einem höheren Kraftstoffverbrauch. Schließlich ist auch die Fahrleistung häufig beschränkt.

Die Versicherung des Cabriolet ist ebenfalls sehr kostspielig. Dies liegt unter anderem an der hohen Anfälligkeit des Stoffdachs. Dieses bedarf guter Pflege, da sonst schnell Schäden entstehen. Mit einem Stoffdach sollten Sie keinesfalls in eine Waschanlage fahren, da die Bürsten das empfindliche Material angreifen. Eine Handwäsche schützt Ihr Dach und erhält den Stoff. Besonders gefährdet ist das Dach, wenn das Cabrio im Winter eingesetzt wird. Die Mischung aus Nässe und Kälte hat schon so manches Stoffdach zerstört. Achtung vor Langfingern: Wegen Ihres hohen Werts, sind Einbrüche oder Diebstale von Cabrios nicht selten. Diebe haben leichtes Spiel und müssen nur das Dach aufschneiden.

Problematisch werden kann zudem die Fahrt in den Urlaub. Ein Cabrio bietet wenig Platz im Kofferraum. Dies liegt vornehmlich an dem zurückgeklappten Dach. Dieses benötigt mehr oder weniger viel Platz. Ferner lässt sich die Rückbank eines Cabriolets nur selten umklappen. Große Koffer oder Gepäckstücke können so nur schwer transportiert werden. Ein Cabrio eignet sich daher eher für einen Wochenendausflug als für den Jahresurlaub.

Trotz all der Nachteile hat sich das Cabriolet als Statussymbol durchgesetzt. Für viele Autofahrer ist die Fahrt in einem Cabrio ein besonderes Ergebnis, das sie nicht missen möchten. Wenn Sie jetzt auch auf den Geschmack gekommen sind, sich aber kein eigenes Cabrio kaufen wollen, haben wir die Lösung für Sie: Wie wäre es mit einem Miet-Cabriolet? Mit einem geliehenen Fahrzeug können Sie die Welt des „oben ohne“ Fahrens kennenlernen, einen Wochenendausflug unternehmen oder zum Stadtbummel fahren. Der Traum vom Cabrio muss also keiner bleiben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihrer Spritztour.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.