Eine Szene der Netflix-Serie „GLOW“.
+
Die Netflix-Serie „GLOW“ wird nach drei Staffeln abgesetzt.

Unfaire Entscheidung?

Netflix setzt Serie plötzlich ab – obwohl eine Fortsetzung bestätigt wurde

Netflix hat zuletzt mehrere Serien vorzeitig beendet. Jetzt folgt die nächste – und das, obwohl der Streamingdienst eine Fortsetzung zuvor bestätigte.

Allmählich könnten Netflix-Nutzer Angst um ihre Lieblingsserien bekommen: Der Streaming-Gigant hat in den letzten Wochen bereits mehrere Serien abgesetzt, darunter „I Am Not Okay with This“* und „The Society“. Beide Produktionen wurden unter anderem deshalb eingestellt, weil Netflix die Mehrkosten für die nötigen, Corona-bedingten Hygienemaßnahmen als zu hoch einstuft.

Lesen Sie zudem: Netflix entfernt im November 2020 beliebte Animes – auch diese Inhalte verschwinden

Der gleiche Sachverhalt liegt in Bezug auf „GLOW“ vor: Nach drei Staffeln endet die Netflix-Serie, obwohl die finale 4. Staffel bereits in Produktion gegangen ist.

Netflix setzt „GLOW“ ab - hatte eine finale Staffel zuvor aber bestätigt

Die Serie „GLOW“ handelt von der erfolglosen Schauspielerin Ruth Wilder (Alison Brie), die bald schon als Wrestlerin durchstartet. In der Dramedy stehen aber auch weitere weibliche Sportlerinnen im Vordergrund, die in den USA der 80er-Jahre mit professionellem Wrestling ihr Geld verdienen.

Das Serien-Konzept kam gut: Auf die 1. Staffel, die 2017 gestartet ist, folgten zwei weitere Seasons. Wie Netflix im Jahr 2019 bekannt gab, sollte zudem eine finale 4. Staffel erscheinen. Die Dreharbeiten dafür starteten Anfang 2020 und mussten aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig abgebrochen werden. Bevor die Macher die Produktion wieder aufnehmen konnten, ließ sich der Streamingdienst aber zu einem drastischen Schritt hinreißen: „GLOW“ endet vorzeitig nach der 3. Staffel.

Wie das Magazin Deadline berichtet, seien in erster Linie die erhöhten Hygienemaßnahmen während der Corona-Krise ausschlaggebend für diesen Entschluss. Da eine Serie über Wrestling zwangsläufig viel Körperkontakt zwischen den Schauspielern verlangt, sei es schwierig, die Darsteller ausreichend zu schützen. Zudem würden erhöhte Kosten für die Sicherheitsmaßnahmen anfallen und die 4. Staffel könnte frühestens im Jahr 2022 starten. Das sei Netflix viel zu spät, da über zwei Jahre zwischen der 3. und 4. Season liegen würden.

Lesen Sie auch: Netflix: Beliebte Serie nach nur einer Staffel abgesetzt - trotz Emmy-Auszeichnung.

Video: Trailer zur 1. Staffel der Netflix-Serie „GLOW“

Wird Netflix weitere Serien vorzeitig absetzen?

Mit „GLOW“ und „The Society“ hat Netflix bereits zwei Serien abgesetzt, deren Fortsetzungen zuvor bestätigt wurden. Auch wenn der Streamingdienst weitere Staffeln verspricht, sollten die Nutzer nicht davon ausgehen, dass sie tatsächlich erscheinen. In beiden Fällen waren vor allen Dingen die Corona bedingten Kosten für nötige Hygienemaßnahmen ausschlaggebend - ein Thema also, dem sich auch die Macher anderer Netflix-Serien widmen müssen. Ob aus diesem Grund aber tatsächlich noch mehr Produktionen enden, wird sich zeigen. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant: „The Witcher“: Fotos zeigen Henry Cavill in Sixpack-Rüstung - und Fans beschweren sich.

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.