Das Netflix-Logo auf einem Bildschirm.
+
Vermeintliche Mails von Netflix, die Sie auffordern, Ihre Kontodaten zu aktualisieren, sollten Sie sofort löschen.

Vorsicht

Netflix-Nutzer bekommen Betrüger-Mails: So tappen Sie nicht in die Falle

  • Sophia Adams
    VonSophia Adams
    schließen

Sie haben einen Netflix-Account? Dann sollten Sie sich derzeit vor betrügerischen Mails in Acht nehmen. Die Verbraucherzentrale warnt vor einer fiesen Masche.

Wenn es darum geht, Menschen um ihr Geld zu bringen, sind Betrüger oft sehr kreativ. So nutzen manche beispielsweise die Corona-Krise zu ihrem Vorteil*, während andere dubiose Briefe senden. Ebenfalls beliebt sind E-Mails, die von bekannten Websites wie PayPal oder Amazon zu stammen scheinen.

Die Verbraucherzentrale warnt derzeit vor eben solchen Mails. In die Falle tappen könnten Netflix-Nutzer, die eine Account-Sperrung befürchten. Wir erklären im Folgenden, auf welche Nachrichten Sie besser nicht reagieren sollten.

Netflix: Betrüger nutzen den Streamingdienst, um an Kontodaten zu gelangen

„Ihr Konto wird gehalten. Wir haben Probleme mit Ihren aktuellen Rechnungsinformationen. Wir werden es erneut versuchen, aber in der Zwischenzeit möchten Sie möglicherweise Ihre Zahlungsdetails aktualisieren“, heißt es laut Verbraucherzentrale in der Betrüger-Mail. Optisch scheint es sich dabei um eine offizielle Nachricht von Netflix zu handeln. So entdeckt man ganz oben das Logo des Unternehmens, das vollkommen identisch wirkt. Der Betreff der Mail lautet „Bitte aktualisieren Sie Ihre Zahlungsdaten“.

Im Screenshot der Verbraucherzentrale ist außerdem ein roter Button mit der Aufforderung „Jetzt Konto aktualisieren“ zu sehen – das Wort „aktualisieren“ wurde allerdings falsch geschrieben. Wer auf den Button klickt, gelangt zu einer Seite, auf der Sie Ihre Kontodaten angeben können. Doch Vorsicht: Wer den Befehlen Folge leistet, riskiert es, abgezockt zu werden. Vermeiden Sie es also, den Link zu nutzen und löschen Sie stattdessen die Mail. Auch in anderen Bereichen treiben Betrüger ihr Unwesen: So sind auch gefälschte DHL-E-Mails im Umlauf.

Lesen Sie auch: Gefahr für Netflix: Anderer Streamingdienst soll bald mehr Abonnenten haben.

Video: Mit diesen Netflix-Codes findet Sie versteckte Filme

Netflix: So können Sie überprüfen, ob Ihr Konto tatsächlich gesperrt wurde

Falls Sie sich trotzdem unsicher sind, ob Netflix Ihr Konto gesperrt hat, können Sie folgendermaßen vorgehen: Öffnen Sie Netflix über den Browser oder eine App. Starten Sie anschließend einen beliebigen Film oder eine Serie. Falls sich alles wie gehabt abspielen lässt, wurde Ihr Kontozugriff nicht eingeschränkt. Zudem enthalten Betrüger-Mails oft Rechtschreibfehler. Halten Sie nach solchen Ungereimtheiten Ausschau.

Sie können bei den Netflix-Einstellungen unter „Konto“ außerdem das Datum einsehen, zu dem der Streamingdienst Ihnen die monatlichen Beträge abbucht. Sollte einmal keine Abbuchung erfolgt sein, ist es möglich, im Netflix-Hilfe-Center einen Mitarbeiter per Telefon oder Chat zu kontaktieren.

Falls Sie tatsächlich einmal Ihre Zahlungsdaten aktualisieren müssen, loggen Sie sich bei Netflix ein und geben Sie neue Konto-Informationen über die Einstellungen an, anstatt auf einen Link in einer Mail zu klicken. (soa) *merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant: „The Crew“ mit „King of Queens“-Star: Wird es eine 2. Staffel auf Netflix geben?

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.