Die 4. Staffel der Netflix-Serie "The Last Kingdom" startet am 26. April 2020.
+
Die 4. Staffel der Netflix-Serie "The Last Kingdom" startet am 26. April 2020.

Wie geht es weiter?

"The Last Kingdom": Handlung der 4. Staffel könnte anders verlaufen als erwartet

Am 26. April startet die 4. Staffel von "The Last Kingdom" auf Netflix. Ein Trailer zur Serie gibt bereits Hinweise, was in der 4. Staffel passieren wird.

  • "The Last Kingdom" geht am 26. April in die vierte Runde.
  • Bislang hat Netflix kaum Details zur Handlung bekannt gegeben.
  • Ein Trailer gibt Hinweis auf die Geschichte der Fortsetzung.

Lange haben die Macher von "The Last Kingdom"* die Zuschauer hingehalten. Innerhalb der letzten Monate wurden immer wieder neue Bilder vom Dreh und der Postproduktion der 4. Staffel veröffentlicht, doch ein genaues Startdatum hielt Netflix* geheim. Seit einigen Wochen ist der Termin aber fix: Am 26. April 2020 steht die Fortsetzung auf dem Streamingdienst zur Verfügung.

Wie Uhtreds Geschichte weitergeht, ist allerdings noch nicht bekannt. Ein erster Trailer gibt lediglich Einblicke in die Geschehnisse der 4. Staffel.

+++Vorsicht, es folgen Spoiler zur 3. und 4. Staffel von "The Last Kingdom"+++

"The Last Kingdom": So könnte Uhtreds Geschichte in der 4. Staffel weitergehen

Hauptcharakter Uhtred (Alexander Dreymon) hat seit Beginn der Serie eine Mission, nämlich seine Heimat Bebbanburg von seinem Onkel Aelfric (Joseph Millson) zurückzuerobern. Diesen Plan konnte er bislang nicht in die Tat umsetzen, da er über mehrere Staffeln hinweg damit beschäftigt war, König Alfred (David Dawson) bei der Umsetzung seiner Vision zu unterstützen. Dieser träumte von einem geeinten England, das nicht länger von Dänen regiert wird.

Nach Alfreds Tod in der 3. Staffel ist nun sein Sohn Edward (Timothy Innes) an der Macht. Es ist allerdings davon auszugehen, dass seine mit Uhtred verfeindete Mutter Aelswith (Eliza Butterworth) bei politischen Entscheidungen großen Einfluss ausübt. Für die Hauptfigur gäbe es also keinen Grund, sich länger auf Wessex zu konzentrieren. Doch richtet Uhtred seinen Fokus deshalb tatsächlich auf Bebbanburg? Das Poster zur 4. Staffel verrät, dass die Heimat des Protagonisten definitiv eine Rolle spielen wird, da sie auf dem Foto abgebildet ist:

Lesen Sie auch„The Last Kingdom“: Überlebt diese Figur? Unglaubliche Wendung in 5. Staffel möglich.

Das verrät der Trailer über die 4. Staffel von "The Last Kingdom"

Die Website What's On Netflix hat auch bereits eine Handlungszusammenfassung parat, die von dem "The Last Kingdom"-Produktionshaus Carnival Films stammen soll. Dieser ist zu entnehmen, dass Uhtred zwar darüber nachdenkt, seinen Onkel herauszufordern, doch sein Schicksal sowie seine Gefühle für Aethelflaed (Millie Brady) leiten ihn letztendlich doch zurück nach Wessex. Dort drohen erneute kriegerische Auseinandersetzungen, was auch der Trailer zur 4. Staffel bestätigt:

Zudem könnte die Fortsetzung nach einem längeren Zeitsprung einsetzen, denn Uhtreds Tochter Stiorra (Ruby Hartley) befindet sich in der 4. Staffel bereits im Teenager-Alter:

Auch interessant"The Last Kingdom" auf Netflix: Wird es eine 5. Staffel geben?

soa

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.