Afghanistan: Von der Leyen besucht Soldaten

1 von 15
Der Bundeswehreinsatz in Afghanistan geht seinem Ende entgegen. Verteidigungsministerin von der Leyen informiert sich vor Ort über den Truppenabzug, der in fünf Monaten beendet sein soll.
2 von 15
Der Bundeswehreinsatz in Afghanistan geht seinem Ende entgegen. Verteidigungsministerin von der Leyen informiert sich vor Ort über den Truppenabzug, der in fünf Monaten beendet sein soll.
3 von 15
Der Bundeswehreinsatz in Afghanistan geht seinem Ende entgegen. Verteidigungsministerin von der Leyen informiert sich vor Ort über den Truppenabzug, der in fünf Monaten beendet sein soll.
4 von 15
Der Bundeswehreinsatz in Afghanistan geht seinem Ende entgegen. Verteidigungsministerin von der Leyen informiert sich vor Ort über den Truppenabzug, der in fünf Monaten beendet sein soll.
5 von 15
Der Bundeswehreinsatz in Afghanistan geht seinem Ende entgegen. Verteidigungsministerin von der Leyen informiert sich vor Ort über den Truppenabzug, der in fünf Monaten beendet sein soll.
6 von 15
Der Bundeswehreinsatz in Afghanistan geht seinem Ende entgegen. Verteidigungsministerin von der Leyen informiert sich vor Ort über den Truppenabzug, der in fünf Monaten beendet sein soll.
7 von 15
Der Bundeswehreinsatz in Afghanistan geht seinem Ende entgegen. Verteidigungsministerin von der Leyen informiert sich vor Ort über den Truppenabzug, der in fünf Monaten beendet sein soll.
8 von 15
Der Bundeswehreinsatz in Afghanistan geht seinem Ende entgegen. Verteidigungsministerin von der Leyen informiert sich vor Ort über den Truppenabzug, der in fünf Monaten beendet sein soll.

Der Bundeswehreinsatz in Afghanistan geht seinem Ende entgegen. Verteidigungsministerin von der Leyen informiert sich vor Ort über den Truppenabzug, der in fünf Monaten beendet sein soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare