Bilder: Tote und Verletzte bei "Anti-Terror-Einsatz" in der Ukraine

1 von 39
Die Lage im Osten der Ukraine spitzt sich immer weiter zu. Bei einem Einsatz der ukrainischen Polizei gegen pro-russische Gruppen hat es offenbar "Tote und Verletzte unf beiden Seiten" gegeben.
2 von 39
Die Lage im Osten der Ukraine spitzt sich immer weiter zu. Bei einem Einsatz der ukrainischen Polizei gegen pro-russische Gruppen hat es offenbar "Tote und Verletzte unf beiden Seiten" gegeben.
3 von 39
Die Lage im Osten der Ukraine spitzt sich immer weiter zu. Bei einem Einsatz der ukrainischen Polizei gegen pro-russische Gruppen hat es offenbar "Tote und Verletzte unf beiden Seiten" gegeben.
4 von 39
Die Lage im Osten der Ukraine spitzt sich immer weiter zu. Bei einem Einsatz der ukrainischen Polizei gegen pro-russische Gruppen hat es offenbar "Tote und Verletzte unf beiden Seiten" gegeben.
5 von 39
Die Lage im Osten der Ukraine spitzt sich immer weiter zu. Bei einem Einsatz der ukrainischen Polizei gegen pro-russische Gruppen hat es offenbar "Tote und Verletzte unf beiden Seiten" gegeben.
6 von 39
Die Lage im Osten der Ukraine spitzt sich immer weiter zu. Bei einem Einsatz der ukrainischen Polizei gegen pro-russische Gruppen hat es offenbar "Tote und Verletzte unf beiden Seiten" gegeben.
7 von 39
Die Lage im Osten der Ukraine spitzt sich immer weiter zu. Bei einem Einsatz der ukrainischen Polizei gegen pro-russische Gruppen hat es offenbar "Tote und Verletzte unf beiden Seiten" gegeben.
8 von 39
Die Lage im Osten der Ukraine spitzt sich immer weiter zu. Bei einem Einsatz der ukrainischen Polizei gegen pro-russische Gruppen hat es offenbar "Tote und Verletzte unf beiden Seiten" gegeben.

Kiew - Die Lage im Osten der Ukraine spitzt sich immer weiter zu. Bei einem Einsatz der ukrainischen Polizei gegen pro-russische Gruppen hat es offenbar "Tote und Verletzte auf beiden Seiten" gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare