Streiks in Griechenland eskalieren

Griechenland, Polizei, Protest, blutig
1 von 13
Griechenland steht kurz vor dem Staatsbankrott. Die Bevölkerung liefert sich heftige Auseinandersetzungen mit der Polizei, um gegen Sparmaßnahmen der Regierung zu demonstieren
Griechenland, Polizei, Protest, blutig
2 von 13
Griechenland steht kurz vor dem Staatsbankrott. Die Bevölkerung liefert sich heftige Auseinandersetzungen mit der Polizei, um gegen Sparmaßnahmen der Regierung zu demonstieren
Griechenland, Polizei, Protest, blutig
3 von 13
Griechenland steht kurz vor dem Staatsbankrott. Die Bevölkerung liefert sich heftige Auseinandersetzungen mit der Polizei, um gegen Sparmaßnahmen der Regierung zu demonstieren
Griechenland, Polizei, Protest, blutig
4 von 13
Griechenland steht kurz vor dem Staatsbankrott. Die Bevölkerung liefert sich heftige Auseinandersetzungen mit der Polizei, um gegen Sparmaßnahmen der Regierung zu demonstieren
Griechenland, Polizei, Protest, blutig
5 von 13
Griechenland steht kurz vor dem Staatsbankrott. Die Bevölkerung liefert sich heftige Auseinandersetzungen mit der Polizei, um gegen Sparmaßnahmen der Regierung zu demonstieren
Griechenland, Polizei, Protest, blutig
6 von 13
Griechenland steht kurz vor dem Staatsbankrott. Die Bevölkerung liefert sich heftige Auseinandersetzungen mit der Polizei, um gegen Sparmaßnahmen der Regierung zu demonstieren
Griechenland, Polizei, Protest, blutig
7 von 13
Griechenland steht kurz vor dem Staatsbankrott. Die Bevölkerung liefert sich heftige Auseinandersetzungen mit der Polizei, um gegen Sparmaßnahmen der Regierung zu demonstieren
Griechenland, Polizei, Protest, blutig
8 von 13
Griechenland steht kurz vor dem Staatsbankrott. Die Bevölkerung liefert sich heftige Auseinandersetzungen mit der Polizei, um gegen Sparmaßnahmen der Regierung zu demonstieren

Streiks in Griechenland eskalierenSo blutig sind die Proteste in Griechenland

Das könnte Sie auch interessieren

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare