Hoher Besuch

Lässige Szene: So cool begrüßten sich Grünen-Fraktionschefin Schulze und  Obama in Berlin

+
Früherer US-Präsident Barack Obama zu Besuch in Berlin. 

Bei ihrem Aufeinandertreffen in Berlin kam Katahrina Schulze in den Genuss von Barack Obamas liebster Grußform. 

Berlin - Ziemlich lässig mit der Faust haben sich die Grünen-Fraktionschefin in Bayern, Katharina Schulze, und der frühere US-Präsident Barack Obama in Berlin begrüßt. Beide gaben sich bei einer Veranstaltung am Samstag einen sogenannten Faustgruß - umgangssprachlich als „Ghettofaust“ bekannt. Schulze lächelte dabei, Obama blickte mit einem Mikrofon vor dem Mund ganz cool drein.

Katharina Schulze wirkte durchaus angetan 

Obama ist bekannt für seinen Faustgruß, immer wieder hatte er so als US-Präsident Leute gegrüßt, etwa Angestellte und Besucher im Weißen Haus oder den ehemaligen US-Vizepräsident Joe Biden.

Obama hatte an einer Berliner Privathochschule mit jungen Menschen aus ganz Europa diskutiert, die sich gesellschaftlich engagieren. Am Ende gab‘s für Schulze noch ein gemeinsames Foto mit dem Gast aus den USA.

Auch interessant: Trotz „Fridays for Future“ - Obama ruft die Jugend zu mehr Engagement in der Welt auf

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.